Fonds

 
Nom Züst, Andreas: Archiv Andreas Züst
   
Institution Schweizerische Nationalbibliothek - Graphische Sammlung / Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege
   
Période ca. 1970 - 2000
   
Description du fonds Andreas Züsts künstlerisches Schaffen beginnt Anfang der 1970er Jahre und endet mit seinem frühen Tod im Jahre 2000. Dazwischen liegen Jahre der fotografischen und malerischen Auseinandersetzung mit so unterschiedlichen Themen wie dem Gestaltungswahn unserer Gesellschaft (ob grafische Erzeugnisse oder Architektur), der Natur in ihrer oft unbegreiflichen Schönheit sowie Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. So verschieden diese Bereiche auch sind, die Art und Weise, wie sich Andreas Züst ihnen nähert, bleibt ähnlich. Ein entscheidendes Merkmal seiner künstlerischen Tätigkeit ist der offene, oft mehrere hundert Bilder umfassende Zyklus und die Arbeit mit der Kleinbildkamera.
Im Archiv Züst der Graphischen Sammlung sind zehntausende von Diapositiven und Fotoabzügen enthalten, sortiert u.a. nach Themen wie Himmel, Kreisel, Menschen,Tiere, Abenteuer, Mikrokosmos, Nacht, Mini-Architektur, Botanische Pigmente, Wald, Porträts (diese besonders umfangreich vertreten). Zahlreiche Dokumente sind noch keinem Thema zugeordnet:

- 16 Ordner mit Kleinbild-Diapositiven gerahmt
- 13 so genannte Utz-Kisten mit Diapositiven gerahmt und ungerahmt, Abzügen s/w und farbig in unterschiedlichen Formaten
- 65 Dia-Karussells mit je 80 Kleinbild-Diapositiven gerahmt
- 34 Kisten (Karton) mit Kleinbild-Diapositiven gerahmt, Diafilmstreifen (= Kleinbild-Diapositive ungerahmt) und Fotoabzügen in unterschiedlichen Formaten (viele 13 x 18 cm)
- 32 Ordner, bezeichnet mit "Fotoarchiv", enthaltend Diapositive, Fotoabzüge, Negative s/w und farbig
- Bildbeiträge, Einladungskarten und sonstiges Material (Pressebeiträge, Zeichnungen, Skizzen, Werbung, Bücher)
- Filemaker-Datenbank (digitales Archiv von Andreas Züst) mit sämtlichen inventarisierten und digitalisierten Bildern in kleiner Auflösung, dazu gehörigen Datenblättern, sowie Bildbeiträgen, Einladungen etc. Begleitet ist die Filemaker-Datenbank von erklärenden Listen zu deren Aufbau
- DVDs mit Backups
-16 Ordner mit unterschiedlichsten Text- und Bilddokumenten und dazugehörige Listen
- Listen zum Aufbewahrungsort der "Kontaktstreifen"
- 2 Originalbücher von Andreas Züst mit einem Verzeichnis zu den Porträtaufnahmen (Filmnummern und Angaben zu den fotografierten Personen)
   
Lien www.helveticarchives.ch/detail.aspx?ID=583039
   
Cote GS-FOTO-ZÜST
   
Volume Nach kompletter Archivübernahme wird der Bestand über 50'000 Diapositive und über 20'000 Fotoabzüge umfassen, dazu zahlreiche vermischte Archivmaterialien. Momentan ist der Umfang der Dokumente, die der GS bereits abgeliefert worden sind, nicht eruierbar
   
Degré de mise en valeur summarisch
   
Photographes Andreas Züst
   

Orte

       
    Date de modification 2013-10-15