FotografIn

 
Name, Vorname Aellig, Roland   
*1955 Basel BS
   
GND 114561605
   
Beruf Grafiker, Lithograf
   
Fotografengattungen Fotograf, Fotofachlehrer
   
Bildgattungen Personen, Reportage, Presse, Porträt, Landschaft, Natur, Industrie, Sachaufnahme, Reproduktion, Werbung, Dokumentation
   
Arbeitsort(e) Bern BE 1978 -
   
Umfeld Lehre bei Albert Winkler (1975-1977) in Bern.
Mitglied Schweizerischer Berufsfotografen Verband (SBf) (1985-1998) und Schweizerischer Pressephotographen Verband (SPV).
   
Werdegang Roland Aellig absolvierte in Bern eine Lehre als Reprolithograf (1971-1975), bevor er seine Fotografenlehre machte. Seit 1978 führt er ein eigenes Fotoatelier in Bern. Zurzeit unterrichtet Aellig Fotografie an der Schule für Gestaltung Bern und Biel.
   
Primärliteratur Aellig, Roland; Rausser, Hans et al.: Bern in Farbe, Bern, Benteli 1982.
Berner Zeitung BZ: Berner zeigen Berner. So sehen Berufsfotografen Mensch und Arbeit im Kanton, Bern, Kantonales Amt für Wirtschafts- und Kulturausstellungen Bern 1984.
Berner Fach Fotografen: Ein Handbuch über BFF-Fotografen, Köniz 1986.
Berner Fach Fotografen: Ein Handbuch über BFF-Fotografen, Köniz 1991.
Schweizer BerufsfotografInnen Bern Espace-Mittelland: Handbuch 01, Köniz 2001.
Schweizer Berufsfotografen Bern Espace-Mittelland: Handbuch 03, Bern 2003.
   
Sekundärliteratur Kantonale Kommission für Foto und Film (Hg.): Fotografen aus dem Kanton Bern, Bern 1983.
   
Einzelausstellungen 1983, Bern, Abbruchgalerie, Roland Aellig.
2008, Bern, Raum am Breitenrainplatz, Roland Aellig. Apparative Fotografie.
   
Gruppenausstellungen 1984, Bern, Kornhaus, Berner zeigen Berner. So sehen Berufsfotografen Mensch und Arbeit im Kanton.
2010, Bern, Schule für Gestaltung Bern und Biel, Dialog.
   
AutorIn Nora Mathys
   
Letzte Aktualisierung 20.10.2020