FotografIn

 
Name, Vorname Burlon, Willy   
14.11.1920 Spiez BE
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Bildgattungen Personen, Sport
   
Arbeitsort(e) Interlaken BE 1939 -
St. Moritz GR 1948 - 1950
Frutigen BE 1950 - 1987
   
Umfeld Nachfolger von Hans Lörtscher.
Lehre bei Rudolf Hermann Jenzer in Spiez (1936-1939).
Mitarbeiter von Werner Bhend, Mitarbeiter von Hans Lörtscher, Zusammenarbeit mit Richard Ziegler (Operateur) und später in Frutigen zusammen mit Erich Burlon.
Vater von Erich Burlon.
   
Werdegang Willy Burlon machte seine Fotografenlehre bei Rudolf Jenzer, danach hatte er für kurze Zeit eine Stelle bei Werner Bhend in Interlaken. 1939 schlug er sich mit Schichtarbeiten in der Pulverfabrik in Wimmis durch. Als Laborchef bei Foto-Express (Hans Waldburger) in Arosa stieg er wieder ins Fotogeschäft ein (1943-1948). 1949 arbeitete er für kurze Zeit bei Hans Lörtscher. Er eröffnete zusammen mit dem Operateur Richard Ziegler ein eigenes Fotogeschäft «Foto-Kulm» in St. Moritz - das Hotel Kulm war der Vermieter des Ladens. Aus gesundheitlichen Gründen kehrte er nach Spiez zur Mutter zurück und übernahm am 1.4.1950 das Fotogeschäft von Hans Lörtscher in Frutigen. 1981 bis zur Aufgabe des Geschäfts (1987) arbeitete er mit seinem Sohn zusammen, danach half er diesem bis 1989 in dessen Geschäft aus.
   
Sekundärliteratur Hugger, Paul: Das Berner Oberland und seine Fotografen. Von gleissenden Firnen, smarten Touristen und formvollendeten Kühen, Thun 1995.
Sütterlin, Georg: Burlon, Willy, in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand März 2014, www.fotostiftung.ch/de/schweizer-fotografie-a-z/index-der-fotografinnen/?autor=1161 .
   
AutorIn Nora Mathys
   
Letzte Aktualisierung 11.03.2014