FotografIn

 
Name, Vorname Girod, J.   
Girod & Bruder   
Girod, G.   
«Photographie Hippique J. Girod»   
   
Beruf Maler, Fotograf
   
Fotografengattungen Atelierfotograf, Wanderfotograf, Fotofachhandel
   
Bildgattungen Personen, Porträt
   
Arbeitsort(e) Biel/Bienne BE 1859 - um 1863
La Neuveville BE 1863 - 1863
Interlaken BE 1861 -
Fribourg FR 1861 -
   
Umfeld Vorgänger von Louis Roulet und Stapfer oder Steffen.
   
Werdegang J. Girod aus Neuenstadt wohnte bereits 1859 und 1860 in Biel. Bei Schützenwirt Pallain im Pasquart arbeitete er ab April 1861 als Fotograf, wo er für das Verfahren «photographie imitant la lithographie» warb. Nach seiner Tätigkeit in Interlaken im Sommer 1861 betrieb er ab 1862 ein eigenes Atelier in der Nähe des ersten Bahnhofes hinter dem Kontrollgebäude. Ausserdem betätigte er sich als Fotografielehrer. J. Girod verfügte über eine stetig anwachsende «Photographische Anstalt», eine Sammlung von Fotos «zeitgenössischer Berühmtheiten» im Visitenkartenformat. Bald erhielt er aber von Jakob Häuselmann Konkurrenz. Girod verkaufte sein Atelier an Louis Roulet und dessen Associé.
   
Schaffensbeschrieb Als erster Fotograf in Biel bot J. Girod Fotografien auf Papier, auf Metall, Leder, Email, Leinwand und Glas an. Eine Pionierrolle ist ihm ausserdem aufgrund der mit Ölfarbe ausgeführten Retouchierarbeiten an grossen Porträtaufnahmen zuzuschreiben.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Photographies provenant de divers fonds ,   Institution: Château et musée de Valangin
Sammlung Herzog (Allg. Sammlung) ,   Institution: Schweizerisches Nationalmuseum
   
Sekundärliteratur Allgemeines Adress-Handbuch ausübender Photographen von Deutschland, den österr. Kaiserstaaten, der Schweiz und den Hauptstädten der angrenzenden Länder, Leipzig 1863.
Blant, Jean-Daniel (Hg.): Chez le photographe. Les photographes portraitistes de l'arc jurassien, 1840–1920, Neuchâtel, Éditons Alphil 2020.
Bourquin, Werner: 50 Jahre Perrot AG Biel, Biel 1955.
Bourquin, Marcus u. Werner: Biel. Stadtgeschichtliches Lexikon, Biel 1999.
Bourquin, Werner: Zur Jahrhundertfeier der Photographie. Die ersten Photographen in Biel, in: Bieler Tagblatt. Seeländer Bote, Biel, Gassmann Nr. 39, 16. und 17. Februar 1939.
Fasnacht, Peter: «Zeiten vergehen, das Bild bleibt bestehen...». Auf Spurensuche in der Bieler Fotografie-Geschichte: Porträtfotografinnen und -fotografen und ihre Ateliers, in: Bieler Jahrbuch 2005, Biel/Bienne 2006, S. 20-46.
Gigandet, Cyrille; Brandt, Christophe; Favrod, Charles-Henri et al.: 100 ans de photographie. J. Girod, Bruder Frères, J. Deppeler, E. Chiffelle, J. Rossi, V. Berstecher, A. Acquadro, in: Intervalles, Revue culturelle du Jura bernois et Bienne, 2008, Nr. 80, printemps.
Perret, René: Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie. Bilder der Anfänge, Brugg 1991.
Schweizerisches Landesmuseum (Hg.): Im Licht der Dunkelkammer. Die Schweiz in Photographien des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung Herzog, Basel, Christoph Merian Verlag 1994.
Sütterlin, Georg: Girod, J., in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand Mai 2014, www.fotostiftung.ch/de/schweizer-fotografie-a-z/index-der-fotografinnen/?autor=1187 .
   
Gruppenausstellungen 1994, Zürich, Schweizerisches Landesmuseum, Im Licht der Dunkelkammer. Die Schweiz in Photographien des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung Herzog.
2008, La Neuveville, Musée d'Art et d'Histoire, 100 ans de photographie. A. Acquadro, J. Girod, Bruder Fréres, Deppeler, E. Chiffelle, Jean Rossi, Victor Beerstecher.
   
AutorIn Lucia Bühler, Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 28.09.2021