FotografIn

 
Name, Vorname Moritz, William   
Moritz, Daniel-Frédéric-William   
25.05.1816 Neuchâtel NE - 27.02.1860 Bern BE
   
Beruf Künstler
   
Fotografengattungen Kolorist
   
Bildgattungen Personen, Ortsbild
   
Arbeitsort(e) Burgdorf BE 1851 - 1852
Bern BE 1852 - um 1852
Bern BE 1853 - um 1853
Aarau AG 1852 - um 1852
Solothurn SO 1852 -
   
Umfeld Sohn von Friedrich Wilhelm Moritz (1783-1855), Aquarellist und Zeichenlehrer, Neuenburg.
Zusammenarbeit mit Gebrüder Bruder, Franz Xaver Rühl und vermutlich Carl Durheim.
   
Werdegang William Moritz erhielt seine Ausbildung zum Stecher und Maler in Paris, Italien und Algerien. Danach arbeitete er bei seinem Vater F. W. Moritz in Neuenburg. Ab 1855 war er in Bern ansässig und fertigte vor allem Aquarell- und Ölbilder sowie Lithografien an. 1860 wurde sein Nachlass in Bern auf Anordnung seiner Erben versteigert.
In den Jahren 1852/53 arbeitete William Moritz mit den Gebrüdern Bruder aus Neuenburg zusammen und kolorierte für diese an verschiedenen Orten Personenaufnahmen und Ortsbilder. Für das Jahr 1852 ist die Zusammenarbeit mit Franz Xaver Rühl in Burgdorf belegt.
   
Schaffensbeschrieb William Moritz war auf die Kolorierung von verschiedenen fotografischen Techniken spezialisiert. Er veredelte Daguerreotypien, Papierabzüge, Ambrotypien und Pannotypien farbig oder als Grisaillen. Laut den Inseraten seiner Partner verstand er es, eine elfenbeinartige Oberfläche zu erzeugen. Dank seinen Fertigkeiten hätten die Porträts den Vergleich mit Aquarell- und Miniaturbildern nicht zu scheuen.
   
Primärliteratur Callet-Molin, Vincent; Piguet, Claire; Iori, Stefano: Neuchâtel. Avant - après, Neuchâtel, Editions Alphil 2015.
   
Sekundärliteratur Moritz, Daniel-Frédéric-William, in: Sikart, 2011, Stand Januar 2016, www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4023180&lng=de .
Bernische Stiftung für Fotografie, Film und Video (Hg.): Mit erweitertem Auge. Berner Künstler und die Fotografie, Bern, Benteli 1986.
Gigandet, Cyrille; Brandt, Christophe; Favrod, Charles-Henri et al.: 100 ans de photographie. J. Girod, Bruder Frères, J. Deppeler, E. Chiffelle, J. Rossi, V. Berstecher, A. Acquadro, in: Intervalles, Revue culturelle du Jura bernois et Bienne, 2008, Nr. 80, printemps.
Perret, René: Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie. Bilder der Anfänge, Brugg 1991.
Schürpf, Markus: Fotografie im Emmental. Idyll und Realität, Bern, Kunstmuseum Bern 2000.
Schürpf, Markus: Frühe Fotografie in Burgdorf, 1839-1875, Burgdorf, Stadt Burgdorf 2001.
Stenger, Erich: Die beginnende Fotografie im Spiegel von Tageszeitungen und Tagebüchern, Würzburg-Aumühle, Konrad Triltich 1940.
   
Gruppenausstellungen 2000, Bern, Kunstmuseum, Fotografie im Emmental. Idyll und Realität.
2001, Burgdorf, Rathaus, Frühe Fotografie in Burgdorf. 1839-1875. Carl Daut, Carl Durheim, Hugo Kopp, Arnold Meyer, Franz Xaver Rühl u.a.
2015, Neuchâtel, Musée d'art et d'histoire, Neuchâtel. Avant - après.
   
AutorIn Markus Schürpf
   
Letzte Aktualisierung 16.08.2017