FotografIn

 
Name, Vorname Schudel, Ernst Henri   
Schudel, Ernest-Henri   
13.03.1880 Beggingen SH - 09.04.1945
   
Fotografengattungen Fotograf, Atelierfotograf
   
Bildgattungen Personen, Landschaft
   
Arbeitsort(e) Delémont JU um 1898 - 1918
Laufen BL um 1909 -
   
Umfeld Lehre bei Auguste Kunz in Nyon (1895-1898).
Mitarbeiter von Jules Enard in Delémont.
Vorgänger von Rose Marie Schudel-Ingold.
Mitglied der FotografInnenfamilie Schudel.
Verheiratet mit Rose Marie Schudel-Ingold.
Vater von Ernst Henri Schudel und Alex Schudel, Schwiegervater von Elisabeth Schudel-Frei und Manon Schudel-Camenzind, Grossvater von Ernst Henri Schudel.
Mitglied Schweizerischer Berufsfotografen Verband (SBf) (1921-1922).
   
Werdegang Ernst Henri Schudel machte eine Fotografenlehre bei Auguste Kunz in Nyon, die er 1898 abschloss. Er arbeitete danach bei François Joseph (genannt Jules) Enard in Delémont. Nach der Hochzeit mit Rose Marie Ingold eröffnete er ein eigenes Geschäft im Maison Burkhard in der Rue de la Molière in Delémont. Nach anfänglich harten Zeiten, erarbeitete sich Ernst Henri Schudel einen Ruf als Porträtfotograf. Nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs lief das Geschäft gut, da sich viele Soldaten bei Schudel porträtieren liessen. Ernst Henri Schudel selber leistete als Feldweibel seinen Aktivdienst. Kurz vor Kriegsende 1918 erlitt er einen schweren Fahrradunfall und verbrachte den Rest seines Lebens in einer Heilanstalt. Seine Frau Rose Marie Schudel-Ingold führte das Geschäft weiter.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Schudel, Ernst-Henri sen.; Schudel, Ernst-Henri jun. (Fotonachlass) ,   Institution: Staatsarchiv des Kantons Bern
Alcide Nicolet ,   Institution: Mémoires d'ici. Centre de recherche et de la documentation du Jura Bernois
   
Sekundärliteratur Blant, Jean-Daniel (Hg.): Chez le photographe. Les photographes portraitistes de l'arc jurassien, 1840–1920, Neuchâtel, Éditons Alphil 2020.
Fasnacht, Peter: «Zeiten vergehen, das Bild bleibt bestehen...». Auf Spurensuche in der Bieler Fotografie-Geschichte: Porträtfotografinnen und -fotografen und ihre Ateliers, in: Bieler Jahrbuch 2005, Biel/Bienne 2006, S. 20-46.
Hugger, Paul: Das Berner Oberland und seine Fotografen. Von gleissenden Firnen, smarten Touristen und formvollendeten Kühen, Thun 1995.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 04.05.2021