Fotografa

 
Cognome, Nome Stähly-Rychen, Gottfried   
Stähly-Rychen & Sohn, G.   
11.11.1840 BE-Oberland - 21.01.1920 Thun
   
Luogo d’origine Oberhofen
   
Professione Maler, Kleinmeister
   
Categoria Fotografo di studio
   
Genere d'immagine Persona, Ritratto, Paesaggio urbano, Riproduzione
   
Luogo/luoghi di lavoro Thun BE
Bern BE - 1882
Bümpliz BE - 1882
Bolligen BE 1883 -
Langenthal BE 1892 - 1894
Thun BE 1895 - 1920
   
Contesto Nachfolger von Jean Baumgartner.
Vorgänger von Otto Paul Ernst Zinke-Stürchler.
   
Carriera Unter dem Namen «G. Stähly-Rychen & Sohn, Photographie- und Kunstmaleratelier» war nach 1892 in Langenthal ein bemerkenswertes Gespann tätig. Ursprünglich in Thun als Vedutist tätig, wechselte Gottfried Stähly in den 1880er Jahren wiederholt den Wohnsitz und gelangte schliesslich in den Oberaargau. Mit seinem Sohn als Geschäftspartner eröffnete er ein kombiniertes Atelier, wo Ortsansichten in der Art von Oberländer Kleinkunst und Fotografien entstanden.
Beim Sohn von Stähly-Rychen könnte es sich um den in Langenthal als Zeichnungslehrer tätigen Rudolf Stähly, geb. 1864, handeln.
   
Descrizione dell‘opera Gottfried Stähly-Rychen fertigte in seinem Atelier die üblichen Cartes de visite an und fotografierte auch grössere Gruppen. Die Fotos zeichnen sich durch kunstvoll, nachträglich einkopierte malerische Hintergründe aus. Von seinen Langenthaler Veduten, die bis auf eine verloren gegangen sind, machte er Reproduktionen und verkaufte sie in grossen Stückzahlen als Albuminabzüge.
   
Letteratura secondaria Gaberell, Daniel (Hg.): Langenthal. Eine Heimat im Wandel, Langenthal 2003.
Schaufelberger, Albert: Die Thuner Vedutenmaler. 1855-1930, Thun 1983.
Schürpf, Markus: Fotografie in Langenthal. 1857-1998, Langenthal, Merkur 1998.
   
Esposizioni collettive 1998, Langenthal, Kunsthaus, Fotografie in Langenthal. 1857-1998.
   
Autore/autrice Markus Schürpf
   
Data di modifica 04.11.2008