Fotografa

 
Cognome, Nome Linck   
Link   
   
GND 120318008
   
Categoria Gruppo
   
Luogo/luoghi di lavoro Winterthur ZH
Zürich ZH
   
Contesto Fotografenfamilie, bestehend aus: Johann Linck (1831-1900), Philipp Linck (1862-1921), Hermann Linck (1866-1938), Ernst Linck (1874-1963), Max P. Linck (1898-1974) und Hans Linck (1902-1949).
   
Fondi (nome, periodo) Allgemeine Porträtsammlung ,   Institution: Kantonsbibliothek Vadiana
Porträtsammlung ,   Institution: ETH-Bibliothek, Bildarchiv
   
Letteratura secondaria Fondation Suisse pour la photographie (Hg.): La photographie en Suisse. 1840 à nos jours, Bern, Benteli 1992.
Noseda, Irma: Linck (Link), in: Historisches Lexikon der Schweiz HLS - Dictionnaire historique de la Suisse DHS - Dizionario storico della Svizzera DSS, 2008, Stand März 2017, www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D28758.php .
Noseda, Irma; Stahel, Urs; Wolfensberger, Giorgio: Die Fotografendynastie Linck in Winterthur und Zürich, Zürich, Offizin 1996.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, Bern, Benteli 1992.
Sütterlin, Georg: Linck (Familieneintrag), in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand März 2017, www.fotostiftung.ch/de/archive-spezialsammlungen/index-der-fotografinnen .
   
Esposizioni collettive 1996, Winterthur, Fotomuseum, Die Fotografiendynastie Linck. Ein bürgerliches Sittenbild - Auftragsfotografie als Spiegel der Winterthurer und Zürcher Gesellschaft 1864 bis 1949.
   
Esposizioni collettive 1974, Zürich, Schweizerische Stiftung für die Photographie, Kunsthaus Zürich, Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute (Wanderausstellung).
   
Data di modifica 11.05.2020