Photographe

 
Nom, Prénom Wehrli, Arthur   
1876 Winterthur-Wülflingen ZH - 1915
   
Lieu d'origine Ebnat-Kappel TG, Kilchberg ZH 17.12.1905
   
Domaines Fotograf
   
Genres Paysage urbain, Paysage, Nature, Photographie de montagne
   
Lieu(x) de travail Kilchberg ZH vers 1897 - 1915
   
Contexte Gründer der Firma Gebrüder Wehrli zusammen mit Bruno Wehrli und Harry Wehrli.
Bruder von Bruno Wehrli und Harry Wehrli.
Onkel von Alfred Wehrli.
   
Carrière Arthur Wehrli absolvierte nach der Industrieschule Zürich seine Fotografenlehre in der Lichtdruckerei und Verlagsanstalt «Schröder & Co.». Zusammen mit seinen beiden Brüdern gründete er Mitte der 1890er Jahre das Fotografengeschäft Gebrüder Wehrli. Bereits 1897 hatten sie vier Angestellte. Das Geschäft florierte, denn sechs Jahre später ist ein zweiter Sitz in Kilchberg verzeichnet.
Ihr Haupteinkommen stammte aus dem Postkartenverkauf, daneben wurden Porträts hergestellt. Zur Herstellung der Postkarten unternahmen Arthur und Bruno lange Wanderungen in den Alpen.
1904 fusionierten die Gebrüder Wehrli mit dem Fotografen Geschäft Bachmann in Luzern und gründeten am 3. September desselben Jahres die Aktiengesellschaft Photographie-Verlag Wehrli AG. Adolf Zehnder aus Kilchberg wurde Präsident des Verwaltungsrates. Nach dem Tod von Harry Wehrli 1906 übernahm Zehnder auch die administrative Leitung des Geschäfts.
Arthur Wehrli meldete sich während seines Aktivdiensts in Murten freiwillig für den Versuchskurs für Fesselballonstationen. Nach zwei Wochen Dienst starb er an einer Lungenentzündung.
   
Fonds (nom, période) Photoglob: Archiv Photoglob-Wehrli ,   Institution: Schweizerische Nationalbibliothek - Graphische Sammlung / Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege
   
Littérature primaire Binder, Gottfried: Das alte Kilchberg (mit Fotos der Gebr. Wehrli), 1911.
   
Littérature secondaire Hugger, Paul: Gebrüder Wehrli. Pioniere der Alpin-Fotografie (Fotoszene Schweiz, Band 1), Zürich, Limmat 2005.
Vogel, Johannes: Fotoverlag Gebrüder Wehrli Kilchberg, in: 33. Neujahrsblatt der Gemeinde Kilchberg, 1992.
   
Expositions collectives 2017, Lausanne, Musée de l'Elysée, Sans limite. Photographies de montagne.
   
Auteur(e) Nora Mathys
   
Date de modification 12.05.2021