FotografIn

Originalsprache: it      Artikel vorhanden in: de 
 
Name, Vorname Borelli, Arnoldo   
12.05.1875 Bedretto TI - 31.12.1957 Airolo TI
   
Beruf Fotograf, Postkartenverleger
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Bildgattungen Ortsbild, Architektur, Landschaft, Industrie, Tourismus, Dokumentation
   
Arbeitsort(e) Airolo TI um 1924 -
   
Umfeld Vorgänger von Willi Borelli.
Onkel von Willi Borelli.
   
Werdegang Arnoldo Borelli war ursprünglich als Getränkehersteller und -händler tätig und kam über den Forstingenieur Alberto Forni zur Fotografie. Er absolvierte einen Fotografiekurs bei der Firma AGFA in Berlin und eröffnete anschliessend (spätestens 1924) ein Atelier in Airolo. Für seine Postkarten machte er diverse Ortsaufnahmen, welche er mit Bild- und Textelementen collageartig weiterbearbeitete und kolorierte. Er arbeitete vor allem in der Leventina, wo er unter anderem den Bau von Infrastrukturen für die Wasserkraftnutzung dokumentierte, aber auch im Valle di Blenio und an der Riviera. In den 1930er bis 1950er Jahren war er einer der am häufigsten in der «Illustrazione Ticinese» abgedruckten Fotografen, und seine Fotos wurden in zahlreichen Publikationen zur Förderung des Tourismus in den Tre Valli veröffentlicht. 1934 wurden vier seiner Fotografien auf dem Salon International de Paris ausgestellt und erhielten schmeichelhafte Kommentare. Er versuchte sich auch als Filmemacher und drehte u.a. einen Film über die Alpe Piora (1947). In den 1940er Jahren übergab er das Geschäft an seinen Neffen Willi, der im Atelier ausgebildet worden war. Als liberaler Politiker war Arnoldo Borelli von 1924 bis 1928 Bürgermeister von Airolo.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Allgemeine Sammlung ,   Institution: Museum für Kommunikation
Arturo Salvioni & Co. Editori ,   Institution: Archivio di Stato del cantone Ticino
Collezione fotografica della Fondazione Pellegrini Canevascini ,   Institution: Fondazione Pellegrini-Canevascini
Fototeca ,   Institution: Archivio di Stato del cantone Ticino
   
Primärliteratur L’indicatore ticinese 1924: guida amministrativo-commerciale della Svizzera italiana, Lugano 1924.
50 ans Motor-Columbus, 1895-1945, Baden 1945.
Roedelberger, Franz A.: Das Buch der Schaffensfreude. Le Miracle suisse. Work-The Spirit of Swiss Life, Zürich 1947.
Bianconi, Piero: Ticino. Ieri e oggi, Locarno 1982.
Bachmann, Dieter; Zanetti, Gerardo: Architektur des Aufbegehrens. Bauen im Tessin, Basel 1985.
Codoni, Antonio; Gamboni, Vasco: Il paese e la memoria. Fotografie del Ticino di ieri rivissute e commentate, Bellinzona 1988.
Bettosini, Luca; Pagnutti, Danilo: C'era una volta il Ticino, Pregassona 2004.
Friedrich, Roger; Loertscher, Patrick: Ticino. Sehnsucht Süden, Vevey 2004.
Bettosini, Luca; Pagnutti, Danilo: Ticino. Terra di ricordi, Lugano-Pregassona 2005.
Comune di Quinto (Hg.): Vacanze nel comune di Quinto. Case, ville, appartamenti, alberghi, pensioni, s.l. o. J.
Leventina. Alto Ticino, Bellinzona o. J.
   
Sekundärliteratur Borelli, Arnoldo, in: Sikart, 2011, Stand Juli 2016, www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=12780800&lng=de .
Fondation Suisse pour la photographie (Hg.): La photographie en Suisse. 1840 à nos jours, Bern, Benteli 1992.
Fonoteca Nazionale Svizzera (Hg.): Il patrimonio musicale e audiovisivo degli archivi e biblioteche del cantone Ticino. Rapporto finale, Lugano 2004.
Gisler-Pfrunder, Ruedi: Fotografie in Uri, Altdorf, Bildfluss-Verlag 2021.
Hochstrasser, Roland: Una nuova esplorazione del territorio. Indice dei fotografi attivi nella Svizzera italiana tra fine Ottocento e inizio Novecento, 2015, consultato maggio 2020, www.museodelmalcantone.ch/images/download/una nuova esplorazione del territorio.pdf .
Hugger, Paul (Hg.): Welten aus Fels und Eis. Alpine Fotografie in der Schweiz, Geschichte und Gegenwart, Zürich, NZZ libro 2009.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, Bern, Benteli 1992.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Il Ticino e i suoi fotografi. Fotografie dal 1858 ad oggi. Das Tessin und seine Photographen. Photographien von 1858 bis heute, Bern, Benteli 1987.
Sütterlin, Georg: Borelli, Arnoldo, in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand Juli 2016, www.fotostiftung.ch/de/archive-spezialsammlungen/index-der-fotografinnen/ .
Talamona, Gianmarco: Storie di fotografia. Il Ticino, i ticinesi e i loro fotografi nella collezione fotografica dell'Archivio di Stato, 1855–1930, Bellinzona, Edizioni dello Stato del Cantone Ticino 2020, www4.ti.ch/fileadmin/DECS/DCSU/ASTI/Documenti/Storie_di_fotografia_01.pdf .
   
Gruppenausstellungen 1934, Paris, Société française de photographie, XXIX Salon international d'art photographique.
2008, Rodi Fiesso, Dazio Grande, Edo Borelli. Il lago Ritom e la val Piora. E vecchie fotografie della regione di Arnoldo e Willy Borelli.
2020, Bellinzona, Castelgrande, Storie di fotografia. Il Ticino, i ticinesi e i loro fotografi nella collezione fotografica dell'Archivio di Stato, 1855–1930.
   
Gruppenausstellungen 1987, Lugano, Zürich, Museo Cantonale d'Arte, Kunsthaus, Schweizerische Stiftung für die Photographie, Il Ticino e i suoi fotografi (mostra itinerante) / Das Tessin und seine Photographen (Wanderausstellung).
   
AutorIn Gianmarco Talamona (ASTi), Bettina Wohlfender, Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 15.11.2021