Fotografa

 
Cognome, Nome Gnant, Rob   
Gnant, Robert   
08.08.1932 Zürich ZH - 04.08.2019 Zürich ZH
   
GND 128801107
   
Categoria Fotografo
   
Genere d'immagine Persona, Reportage, Industria, Pubblicità, Ritratto d’impresa, Film, Fotografia documentaria, Multivisione
   
Luogo/luoghi di lavoro Luzern LU 1947 - circa 1950
Basel BS 1951 - 1951
Zürich ZH circa 1953 -
   
Contesto Lehre bei Hans Eichenberger.
Mitarbeiter von Jean Schneider und Paul Weber.
Zusammenarbeit mit Gotthard Schuh und Yvan Dalain.
Mitglied Schweizerischer Pressephotographen Verband (SPV).
   
Carriera Rob Gnant wuchs in Luzern auf und machte von 1947 bis 1950 eine Fotografenlehre bei Hans Eichenberger.
Von 1950 bis 1951 arbeitete Rob Gnant als Fotograf in Luzern, zuerst bei Jean Schneider und danach bei Paul Weber. 1951 machte er ein Volontariat als Kameraassistent bei der Kern Film AG in Basel. 1952 absolvierte er die Rekrutenschule in Frauenfeld als Artillerie-Fotograf. Danach unternahm Rob Gnant erste Reportagereisen, unter anderem nach Belgien.
1953 heiratete er Ruth Niederberger. Ab 1953 arbeitete er als freischaffender Fotograf für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften, darunter «Die Woche», «Neue Zürcher Zeitung», «Du», «Epoca» und «Corriere della Domenica». Von 1956 bis 1965 arbeitete er mit Gotthard Schuh zusammen.
Ab 1975 engagierte sich Rob Gnant in der «Radgenossenschaft der Landstrasse» für die Sache der Jenischen, unter anderem als Vorstandsmitglied.
Von 1985 bis 1988 war er Dozent an der Kunstgewerbeschule Zürich.
Neben seinen Reportagen verwirklichte Rob Gnant auch zahlreiche Fotoarbeiten für verschiedene Unternehmen, beispielsweise Radio-Schweiz AG, Telecom, Gewerkschaft Bau und Industrie, Saurer Gruppe, Mövenpick Unternehmungen, Phonak und Maag AG.
   
Premi e borse di studio 1989, Zürcher Filmpreis.
   
Fondi (nome, periodo) Allgemeine Sammlung ,   Institution: Museum für Kommunikation
Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit (SAFFA) 1958 ,   Institution: Schweizerisches Sozialarchiv
Schweizerische Verkehrszentrale: Archiv Schweizerische Verkehrszentrale ,   Institution: Schweizerische Nationalbibliothek - Graphische Sammlung / Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege
   
Letteratura primaria Du - Schweizerische Monatsschrift. Zauber der Maske, Zürich, Conzett & Huber Nr. 2, Februar 1958.
Kübler, Arnold: Mitenand, gägenenand, durenand. Ein Bilderbuch vom Umgang mit dem Nächsten in der Schweiz, Zürich, Ex Libris 1959.
Du - Kulturelle Monatsschrift. Dreissig junge Schweizer Künstler, Zürich, Conzett + Huber Nr. 222, August 1959.
Peuchmaurd, Jacques; Gnant, Rob: J' aime le cirque, Lausanne, Rencontre 1962.
Du - Kulturelle Monatsschrift. Unter 40, Zürich, Conzett & Huber Nr. 261, November 1962.
Altherr, Alfred (Hg.): Das Kind und seine Welt, Zürich, Kunstgewerbemuseum 1962.
Du - Kulturelle Monatsschrift. Varia, Zürich, Conzett & Huber Nr. 264, Februar 1963.
Weiss, Max; Gnant, Rob; Althaus, Peter F.: Max Weiss, Luzern, Kunstkreis 1968.
Pawek, Karl et al.: 2. Weltausstellung der Photographie. «Die Frau». 522 Photos aus 85 Ländern von 236 Photographen (Kat.), Hamburg, Gruner + Jahr 1968.
Time-Life (Hg.): Licht und Film, Amsterdam, Time-Life International 1971.
Mason, Stanley; Erni, Hans; Gnant, Rob: Made in Switzerland. Synopsis of the Swiss Export Industry, Zürich, A. Vetter 1976.
Delaquis, Gaston: 75 Jahre Pferderennen in St. Moritz, 1906 bis 1980, St. Moritz, Rennverein 1980.
Wollenberger, Werner; Gnant, Rob: Fast eine Weihnachtsgeschichte, Zürich, Pendo-Verlag 1984.
Bertschinger, Hans; Gnant, Rob: Kilchberg, unsere Wohngemeinde, Kilchberg ZH, Gemeindeverwaltung Kilchberg 1985.
Gnant, Rob; Herzog, Eric: Telecom-Ingenieur, Bern, Pro Telecom 1987.
Bachmann, Dieter: Il lungo addio - Der lange Abschied. 138 Fotografien zur italienischen Emigration in die Schweiz nach 1945, Zürich, Limmat 2003.
Biennale dell'immagine (Hg.): Il mondo in camera, Chiasso 2004.
Zaugg, Fred; Gnant, Rob; Seiler, Alexander J.: Rob Gnant. Die Zeit im Auge, Bern, Stämpfli 2007.
Gnant, Rob; Camartin, Iso; Köppel, Thomas: Bahnalltag. Reportagen aus vergangener Zeit, Zürich, AS-Verlag 2007.
Doswald, Christoph; Acklin, Jürg et al.: Press Art. Sammlung Annette und Peter Nobel, Bern, Stämpfli 2010.
   
Letteratura secondaria Anders, Johannes: Ein Tag im Leben von: Rob Gnant, in: Tages-Anzeiger-Magazin, 1984, 11, S. 63.
Bachmann, Dieter; Schwartz, Daniel (Hg.): Der geduldige Planet. Eine Weltgeschichte. 255 Fotografien aus der Zeitschrift Du, Zürich 1996.
Fondation Suisse pour la photographie (Hg.): La photographie en Suisse. 1840 à nos jours, Bern, Benteli 1992.
Fotodokumentation Kanton Luzern: Gnant, Rob, in: Fotodokumentation Kanton Luzern, Stand September 2016, www.fotodok.swiss/wiki/Rob_Gnant .
Huber Nievergelt, Verena: Von Agglomerationen und Autobahnen. Fotografische Diskurse zur Siedlungslandschaft der Schweiz 1960 bis 1991, Baden, hier + jetzt 2014.
Pfrunder, Peter (Hg.): Seitenblicke. Die Schweiz 1848 bis 1998. Eine Photochronik, Zürich, Offizin 1998.
Pfrunder, Peter; Gasser, Martin (Hg.): Fokus 50er Jahre.Yvan Dalain, Rob Gnant und «Die Woche», Zürich, Limmat 2003.
Schürpf, Markus, Historisches Museum Luzern (Hg.): Luzern. Fotografiert. Menschen und Maschinen - Berge und Bauern 1840 bis 1975, Baden, Hier + Jetzt 2020.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, Bern, Benteli 1992.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute / Photographie en Suisse de 1840 à aujord'hui / Photography in Switzerland: 1840 to today, Teufen, Niggli 1974.
Sütterlin, Georg: Gnant, Rob, in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand September 2016, www.fotostiftung.ch/de/archive-spezialsammlungen/index-der-fotografinnen .
   
Esposizioni personali 2002, Zürich, Schweizerisches Public Relations Institut SPRI, Permanente Ausstellung (seit 2002).
   
Esposizioni collettive 1952, Luzern, Kunsthaus Luzern, Weltausstellung der Photographie.
1957, Bern, Galerie 33, Kind und Welt. Reportagen.
1957, Bern, Galerie 33, 4 Photoreporter.
1962, Zürich, Kunstgewerbemuseum, Das Kind und seine Welt.
2003, Rom, Istituto Svizzero, Il lungo addio - Der lange Abschied (mostra itinerante).
2003, Winterthur, Fotostiftung Schweiz, Fokus 50er Jahre. Yvan Dalain, Rob Gnant und «Die Woche».
2004, Biel/Bienne, Photoforum Pasquart, Fokus 50er Jahre. Yvan Dalain, Rob Gnant und «Die Woche».
2004, Chiasso, Ligornetto, Como, 4a Biennale dell'immagine Bi04, Il mondo in camera.
2013, Kriens, Museum im Bellpark, Heim und Leben. Aus dem Fotoarchiv einer illustrierten Publikumszeitschrift.
2020, Luzern, Historisches Museum Luzern, Luzern. Fotografiert. 1840 bis 1975.
   
Esposizioni collettive 1968, Amsterdam, Bern, Zürich, etc., Stedelijk Museum, Kunsthalle Bern, Kunstgewerbemuseum Zürich, etc., 2. Weltausstellung der Photographie. «Die Frau» (Wanderausstellung).
1974, Zürich, Schweizerische Stiftung für die Photographie, Kunsthaus Zürich, Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute (Wanderausstellung).
1995, Holderbank, Zementfabrik, Der geduldige Planet. Eine Weltgeschichte. 255 Fotografien aus der Zeitschrift Du (Wanderausstellung).
1998, Schwyz, Forum der Schweizer Geschichte, Schweizerisches Landesmuseum, Seitenblicke. Die Schweiz 1848 bis 1998. Eine Photochronik (Wanderausstellung).
   
Autore/autrice Marc Herren
   
Data di modifica 29.06.2022