FotografIn

 
Name, Vorname Kopp-Weber, Peter   
Kopp, Peter   
18.02.1864 Beromünster LU - 24.04.1939 Reinach AG
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Bildgattungen Porträt, Ortsbild, Landschaft
   
Arbeitsort(e) Reinach AG um 1888 - um 1930
   
Umfeld Lehre im Atelier Synnberg, Luzern, vermutlich bei Arthur Synnberg.
Nachfolger von Joseph Fischer. Vorgänger von Stephan Infanger.
Bruder von Raphael Kopp.
   
Werdegang Peter Kopp machte eine Fotografenlehre im Atelier Synnberg in Luzern und ging danach auf Wanderschaft, unter anderem nach Neuchâtel und Chambéry. Um 1888 übernahm er das Atelier von Jospeh Fischer in Reinach und baute rasch einen grösseren Kundenkreis auf. 1893 heiratete er Emilie Weber und zog mit ihr 1897 in ein neues Atelierhaus an der Tunaustrasse. 1939 verkaufte Peter Kopp das Atelier an Stephan Infanger.
Neben seiner Tätigkeit als Fotograf war Peter Kopp auch als Geigenspieler und Sänger im Männerchor aktiv.
   
Auszeichnungen und Stipendien 1896, Genf, Bronzemedaille.
1900, Genf, Silbermedaille.
1911, Rom, Goldmedaille.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Albums ,   Institution: Musée Suisse de l'appareil photographique
Historische Fotografie ,   Institution: Schweizerisches Nationalmuseum
   
Sekundärliteratur Duchosal, Louis: A travers les groupes. Photographie II (Groupe 27), in: Journal de Genève. Supplement du Lundi publié pendant l'Exposition Nationale, Genève No. 21, 14 Septembre 1896, p. 1.
Fotodokumentation Kanton Luzern: Kopp, Peter, in: Fotodokumentation Kanton Luzern, Stand Februar 2017, www.fotodok.swiss/wiki/Peter_Kopp .
Rudhardt, Paul (dir.): Exposition Nationale Suisse de Photographie. Catalogue officiel et programme général des différentes sections, Genève, Imp. Rotogravure 1923.
Steiner, Peter: Frühe Fotografen im Oberwynental, in: Neues zur Geschichte des Wynentals. Jahresschrift 2013/2014 der Historischen Vereinigung Wynental, Reinach, Historische Vereinigung Wynental 2014, S. 5-60.
   
Gruppenausstellungen 1896, Genève, Schweizerische Landesausstellung, Exposition nationale suisse, Esposizione Nazionale Svizzera.
1923, Genève, Palais électoral, Exposition Nationale Suisse de Photographie.
2013, Beromünster, Haus zum Dolder, Schlossmuseum, Blickwinkel Beromünster anno dazumal.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 30.05.2018