FotografIn

 
Name, Vorname Hilty, Andreas   
1951 - 2005
   
Fotografengattungen Fotograf, Fotofachlehrer
   
Bildgattungen Reportage, Porträt, Industrie, Sachaufnahme, Werbung
   
Arbeitsort(e) Basel BS um 1971 -
Rorschach SG
St. Gallen SG 1982 - um 1988
Vevey VD
   
Umfeld Lehre bei Momino Schiess.
Nachfolger von Momino Schiess.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (1986–1988 Präsident).
Sohn des Schriftstellers und Verlegers Hans Rudolf Hilty.
   
Werdegang Andreas Hilty absolvierte die Lehre bei Momino Schiess in St. Gallen (Abschluss 1971) und war danach als Werbefotograf in Basel tätig. 1975 legte er die Meisterprüfung ab. Er arbeitete als Werkfotograf in Rorschach, bevor er 1982 das Studio von Momino Schiess übernahm. 1985 eröffnete er ein neues Studio, wo er vor allem in den Bereichen Werbung und Industrie tätig war. Neben seiner Tätigkeit als Fotograf war er Lehrer an der kunstgewerblichen Abteilung der Gewerbeschule St. Gallen, setzte sich für die Lehrlingsausbildung ein und war im Fotografenverband aktiv, wo er von 1986 bis 1988 als Präsident amtete.
Später wurde Andreas Hilty Lehrer für Fotografie am Centre d'enseignement professionnel de Vevey CEPV.
   
Primärliteratur Pillmeier, Werner et al.: Natur- und Kunstmuseum St. Gallen 1877/1987, St. Gallen, Hochbauamt der Stadt St. Gallen 1987.
Hilty, Andreas: New York, sweet and sour, Vevey, Editions Paul Hafner 2003.
   
Sekundärliteratur Hächler, Fredi: «Ich war dabei» - Chronik der Fotostadt St. Gallen, St. Gallen, Fredi Hächler 2021.
Ruppen, Oswald: Und nun doch auch noch die Ostschweizer, in: Schweizerische Photorundschau / Revue Suisse de Photographie, Visp, Mengis 1987, 9/87, S. 42-43.
   
Einzelausstellungen 2000, Vevey, Festival Images, Andreas Hilty - New York, sweet and sour.
2003, Vevey, Musée suisse de l'appareil photographique, Andreas Hilty - New York, sweet and sour.
   
Gruppenausstellungen 1987, St. Gallen, Galerie Sangit, Klaus Frost & Andreas Hilty. Galapagos-Kontraste.
2015, Bremblens-sur-Morges, Le Jardin de la Photographie, Troisième Jardin de la Photographie.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 10.11.2021