FotografIn

 
Name, Vorname Grüter, Robert   
Grütter, Robert   
1840 - 1888
   
Heimatort Ruswil LU
   
Beruf Postcommis, Telegrafist
   
Fotografengattungen Atelierfotograf
   
Bildgattungen Personen, Porträt
   
Arbeitsort(e) Luzern LU um 1865 - um 1870
   
Umfeld Nachfolger und Sohn von Kaspar Grüter.
Vermutlich Vorgänger von C. Heinrich Baer (Hirschmatte 468).
   
Werdegang Robert Grüter war zunächst als Postangestellter und als Telegraphist tätig und übernahm später das Atelier von seinem Vater. Um 1868 kündigte er die Neueröffnung des Ateliers an der Hirschmattstrasse 468 in Luzern an. Um 1870 zog er in die «Neue Kornhalle» im Bahnhofquartier.
   
Primärliteratur Immerwährender Geschäfts- und Adresskalender der Stadt Luzern [Adressbuch 1869], in: Luzerner Nachrichten. Handels- & Markt-Anzeiger für die Centralschweiz, Luzern 1869, No. 50.
   
Sekundärliteratur Fotodokumentation Kanton Luzern: Grütter, Robert, in: Fotodokumentation Kanton Luzern, Stand Januar 2017, www.fotodok.swiss/wiki/Robert_Grütter .
Koch, Oscar: Hilfe zur Datierung von Carte de Visite – Stadt Luzern, Luzern, Typoskript Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern (Sig. R.b. 4320) 2010.
Müller, A.: Biedermeierisches Luzern. Die ersten Photographen, in: Heimatland, illustrierte Monatsbeilage des Vaterland, 1948, Nr. 8, S. 58 - 60.
Perret, René: Grüter, Kaspar, in: Sikart, 1998/2017, Stand Januar 2017, www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4023497 .
Perret, René: Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie. Bilder der Anfänge, Brugg 1991.
Schürpf, Markus, Historisches Museum Luzern (Hg.): Luzern. Fotografiert. Menschen und Maschinen - Berge und Bauern 1840 bis 1975, Baden, Hier + Jetzt 2020.
   
Gruppenausstellungen 2020, Luzern, Historisches Museum Luzern, Luzern. Fotografiert. 1840 bis 1975.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 29.03.2021