FotografIn

 
Name, Vorname Dobrzański, Theodor   
*1925
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Arbeitsort(e) Zug ZG
   
Umfeld Nachfolger von Bolesław (jun.) Dobrzański.
Mitglied der Fotografendynastie Dobrzański.
Sohn von Bolesław (jun.) Dobrzański, Neffe von Stanisław Dobrzański, Enkel von Bolesław (sen.) Dobrzański.
   
Werdegang Im siebten Lebensalter verlor Theodor Dobrzanski seinen Vater. Während seiner Kindheit wurde das Atelier von seiner Mutter zusammen mit dem Retuscheur Lüthi geleitet. Als er 19 Jahre alt war, wurde es an den Herren Senn und Huwyler verpachtet.
Theodor Dobrzanski erhielt eine Lehrerausbildung, wollte aber trotzdem den Fotografenberuf ausüben. Er kaufte in Zug das Haus an der Vorstadt 4, unmittelbar neben demjenigen seiner Mutter. Nach deren Tod 1959 geriet er mit seiner in die USA emigrierten Schwester in einen Erbstreit. Das Haus wurde schlussendlich öffentlich versteigert.
   
Sekundärliteratur Fotodokumentation Kanton Luzern: Dobrzanski, Theodor, in: Fotodokumentation Kanton Luzern, Stand September 2019, www.fotodok.swiss/wiki/Theodor_Dobrzanski .
Gabathuler, Hans Rudolf: Die Photographendynastie der Dobrzanskis, in: Photobibliothek.ch, Stand Dezember 2016, photobibliothek.ch/seite007am.html .
Gabathuler, Hans Rudolf; Zielinski, Jan: Dynastia Dobrzanskich, fotografow w Szwajcarii, in: Fotoesej. Testowanie granic gatunku, Warszawa, Wydawnictwo Naukowe Uniwersytetu Kardynala Stefana Wyszynskiego 2016, S. 97-122.
Gabathuler, Hans Rudolf; Fey, Dieter: Vom Holzschnitt zum Smartphone. Diessenhofen in den Bildmedien, Diessenhofen, Edition ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ 2020.
Steiner, Hermann (Hg.): Der Kanton Zug und seine Fotografen, 1850 bis 2000. Auch ein Stück Kulturgeschichte, Rotkreuz 2000.
   
AutorIn Jocelyne Prélaz
   
Letzte Aktualisierung 27.12.2020