Photographe

 
Nom, Prénom Monti, Iren   
Monti, Irène   
*25.12.1955 Basel BS
   
Profession Fotografin, Psychomotoriktherapeutin
   
Domaines Photographe
   
Genres Reportage, Portrait
   
Lieu(x) de travail Zürich ZH vers 1980 - vers 2003
   
Contexte Mitglied Atelier Kontrast (1991–2003).
Fotografierte u.a. für Ringier Specter.
   
Carrière Nach einer Ausbildung zur Kindergärtnerin besuchte Iren Monti die Fachklasse für Fotografie an der Schule für Gestaltung in Zürich (1979-1983). Von 1991 bis 2003 war sie Mitglied der Ateliergemeinschaft Kontrast in Zürich und zudem von 1999 bis 2003 Fotoredaktorin bei der Zeitschrift «Annabelle». Ihre Arbeiten erschienen u.a. in «NZZ-Folio», «Das Magazin», «Weltwoche», «Sonntags-Zeitung», «Beobachter», «Blick der Frau» und weiteren Zeitungen und Zeitschriften.
Iren Monti liess sich später zur Psychomotoriktherapeutin ausbilden.
   
Fonds (nom, période) Fotoausbildung und Studiengänge im Bereich Fotografie ,   Institution: Archiv der Zürcher Hochschule der Künste
Specter ,   Institution: Ringier Bildarchiv (Staatsarchiv des Kantons Aargau)
   
Littérature primaire Nordmann, Thomas; Schmidt, Christian: Im Prinzip Sonne, Zürich, Kontrast 2000.
Museum im Bellpark: Werkschau Kontrast, Kriens, Museum im Bellpark 2001.
   
Littérature secondaire Sütterlin, Georg: Monti, Iren, in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand Oktober 2014, www.fotostiftung.ch/de/schweizer-fotografie-a-z/index-der-fotografinnen/ .
   
Expositions collectives 2001, Kriens, Museum im Bellpark, Werkschau Kontrast.
   
Auteur(e) Marc Herren
   
Date de modification 03.02.2020