Photographe

 
Nom, Prénom Bär, Gustav   
   
Lieu d'origine Aarburg AG
   
Domaines Photographe d'atelier
   
Genres Personne, Portrait, Paysage urbain
   
Lieu(x) de travail Bern BE 1873 - 1883
Zofingen AG 1880 -
   
Contexte Nachfolger von Carl Durheim.
Vermutlich Zusammenarbeit mit Julius Bär.
Bruder von Julius Bär.
   
Carrière Gustav Bär übernahm 1873 das Atelier im «Sommerleist» an der Laupenstrasse 171 in Bern von Carl Durheim, und führte dieses bis 1883. Einer Geltstags-Meldung im «Intelligenzblatt für die Stadt Bern» vom 4. Februar 1883 ist zu entnehmen, dass er der Sohn des «Joh. Jakob sel., von Aarburg» war.
Sein Bruder Julius Bär, mit dem er vermutlich zeitweise zusammenarbeitete, eröffnete 1880 ein Atelier in Zofingen. Als Julius aber im gleichen Jahr unerwartet starb, soll Gustav Bär das Zofinger Atelier noch kurz geleitet haben, bevor es Julius Bärs Mitarbeiter Ringgenberg übernahm.
   
Littérature secondaire Frikart, Eugen: Familienbilder im 19. Jahrhundert, in: Zofinger Neujahrsblatt, Zofingen, Stadtbibliothek 1934, 19, S. 38-54.
Gasser, Martin; Henguely, Sylvie (Hg.): Nach der Natur. Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert, Göttingen, Steidl 2021.
Perret, René: Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie. Bilder der Anfänge, Brugg 1991.
Stenger, Erich: Die beginnende Fotografie im Spiegel von Tageszeitungen und Tagebüchern, Würzburg-Aumühle, Konrad Triltich 1940.
   
Auteur(e) Nora Mathys, Marc Herren
   
Date de modification 12.01.2022