FotografIn

Originalsprache: de      Artikel vorhanden in: fr 
 
Name, Vorname Compar, L. Fr.   
Kompass   
Kompass, H.   
Compaz   
   
Fotografengattungen Fotograf, Wanderfotograf
   
Bildgattungen Ortsbild, Landschaft
   
Arbeitsort(e) Paris FRA
Bern BE um 1840 - 1840
Zürich ZH 1840 - 1840
Luzern LU 1840 - 1840
Lausanne VD 1840 - 1840
Fribourg FR 1840 - 1840
Genève GE 1840 - 1840
Thun BE um 1840 - um 1840
   
Umfeld Unterrichtete Samuel Heer, Antoine François Détraz, Adrien Constant de Rebecque.
   
Werdegang L. Fr. Compar bezeichnete sich als Schüler von Daguerre. Er arbeitete vom 31. März bis zum 26. April 1840 in Zürich. Am 10. Mai des gleichen Jahres war er für zwei Sitzungen in Luzern im Gasthaus «Rössli». Im gleichen Monat zeigte er im Casino in Bern Ansichten von Zürich, Luzern und Bern. Am 7. August stellte er im Lausanner Rathaus Daguerreotypien von Zürich, Bern, Thun, Luzern, Fribourg und Lausanne aus, welche er zu günstigen Preisen verkaufte. Bei dieser Gelegenheit bat er den Besuchern seine Dienste als Fotograf an und empfahl ihnen den Besuch seines Ateliers.
   
Schaffensbeschrieb Gemäss dem «Intelligenzblatt der Stadt Bern» kommt L. Fr. Compar das Verdienst zu, in Bern im Mai 1840 die Daguerreotypie eingeführt zu haben.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Sammlung Herzog (Allg. Sammlung) ,   Institution: Schweizerisches Nationalmuseum
   
Sekundärliteratur Breguet, Elisabeth: 100 ans de photographie chez les Vaudois. 1839-1939, Lausanne, Payot 1981.
Burgerbibliothek Bern (Hg.): Carl Durheim. Wie die Fotografie nach Bern kam, Bern, Stämpfli Verlag 2016.
Fleig, Alain: Paul Vionnet. Au temps du calotype en Suisse romande, Lausanne, Ides et Calendes 2000.
Fondation Suisse pour la photographie (Hg.): La photographie en Suisse. 1840 à nos jours, Bern, Benteli 1992.
Fotodokumentation Kanton Luzern: Kompass, H., in: Fotodokumentation Kanton Luzern, Stand Februar 2017, www.fotodok.swiss/wiki/H.Kompass .
Gasser, Martin; Henguely, Sylvie (Hg.): Nach der Natur. Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert, Göttingen, Steidl 2021.
Koch, Oscar: Hilfe zur Datierung von Carte de Visite – Stadt Luzern, Luzern, Typoskript Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern (Sig. R.b. 4320) 2010.
Meyer, Peter A.: Bilder der Vergangenheit. Vor 150 Jahren liess sich in Luzern der erste Fotograf nieder, in: Luzerner Hauskalender, Luzern, Meyer Brattig 1994, S. 96ff.
Müller, A.: Biedermeierisches Luzern. Die ersten Photographen, in: Heimatland, illustrierte Monatsbeilage des Vaterland, 1948, Nr. 8, S. 58 - 60.
Musée historique de Lausanne: L'ère du chamboulement. Lausanne et les pionniers de la photographie 1845-1900, Lausanne 1995.
Perret, René: Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie. Bilder der Anfänge, Brugg 1991.
Perret, René: Kunst und Magie der Daguerreotypie. Collection W. + T. Bosshard, Brugg 2006.
Raeber, Moritz: Luzerner-Lob. Frühe Photographien, Luzern, Raeber 1991.
Schürpf, Markus, Historisches Museum Luzern (Hg.): Luzern. Fotografiert. Menschen und Maschinen - Berge und Bauern 1840 bis 1975, Baden, Hier + Jetzt 2020.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, Bern, Benteli 1992.
Schweizerisches Landesmuseum (Hg.): Im Licht der Dunkelkammer. Die Schweiz in Photographien des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung Herzog, Basel, Christoph Merian Verlag 1994.
Stenger, Erich: Die beginnende Fotografie im Spiegel von Tageszeitungen und Tagebüchern, Würzburg-Aumühle, Konrad Triltich 1940.
Sütterlin, Georg: Compar, in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand Juli 2016, www.fotostiftung.ch/de/archive-spezialsammlungen/index-der-fotografinnen/ .
   
Gruppenausstellungen 1994, Zürich, Schweizerisches Landesmuseum, Im Licht der Dunkelkammer. Die Schweiz in Photographien des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung Herzog.
   
AutorIn Nora Mathys
   
Letzte Aktualisierung 16.12.2021