FotografIn

 
Name, Vorname Sollberger, Rudolf   
27.06.1893 Arbon TG - 02.06.1976 Zürich ZH
   
Beruf Feilenhauer
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Bildgattungen Personen, Porträt, Landschaft, Militär
   
Arbeitsort(e) Thun BE 1923 - 1949
Zürich ZH 1949 -
   
Umfeld Lehrmeister von Karl Meyer.
Mitglied Schweizerischer Berufsfotografen Verband (SBf) (1930-1935).
   
Werdegang Rudolf Sollberger erlernte den Beruf des Feilenhauers. Parallel zu seiner Arbeit in der Werkzeugbranche begann er wohl seine ersten fotografischen Versuche. Als er schliesslich mit seiner Frau und seinen Kindern nach Thun übersidelte, hatt er seine Nebenbeschäftigung zum Beruf gemacht.
Weil sein Geschäft gleich bei der Kaserne lag machte Sollberger vor allem Militäraufnahmen. Daneben bot er aber auch Porträts, Hochzeits- und Familienbilder an.
Ende der dreissiger Jahre zog Sollberger an die Frutigenstrasse in Gwatt. Die letzten Jahre seiner Berufstätigkeit verbrachte er, von seiner Frau geschieden, alleine in Dürrenast. 1949 gab er den Fotografenberuf auf und zog nach Zürich, wo er bis 1958 bei Bührle Oerlikon als Kontrolleur und Magaziner der Werkzeugausgabe arbeitete.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Collection de cartes postales, Postkartensammlung ,   Institution: Bibliothèque cantonale et universitaire Fribourg
   
Sekundärliteratur Hugger, Paul: Das Berner Oberland und seine Fotografen. Von gleissenden Firnen, smarten Touristen und formvollendeten Kühen, Thun 1995.
   
AutorIn Jan Baumann
   
Letzte Aktualisierung 25.01.2017