FotografIn

 
Name, Vorname Stucki, Heini   
*25.10.1949 Bern BE
   
GND 119256150
   
Heimatort Röthenbach BE
   
Beruf Fotograf, Lehrer
   
Fotografengattungen Fotograf, Fotofachlehrer
   
Bildgattungen Reportage, Porträt, Ortsbild, Landschaft, Natur, Gewerbe, Industrie, Landwirtschaft, Verkehr, Archäologie, Kunst mit Fotografie, Alltag, Dokumentation
   
Arbeitsort(e) Ins BE um 1970 -
Tschugg BE
Biel/Bienne BE
Erlach BE um 1974 -
Zürich ZH
   
Umfeld Mitglied Schweizerischer Berufsfotografen Verband (SBf) (1983) und Schweizerischer Pressephotographen Verband (SPV).
Praktikumsort von Peter Maurer (1986).
   
Werdegang Heini Stucki wuchs in Ins auf und besuchte ab 1963 das Gymnasium in Biel, das er 1968 vorzeitig verliess. 1969 trat er in die Fotofachklasse an der Ecole des arts et de métiers in Vevey ein. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen von Fotografie trat er 1972 wieder aus.
Heini Stucki war ab 1973 als selbständiger Fotograf tätig. Seine erste Fotoreportage erschien 1973 unter Manuel Gasser im «Du». Später publizierte er Fotos und Reportagen in zahlreichen Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen der Schweiz (u.a. Du, Schweizer Illustrierte, Magazin, Weltwoche, Annabelle femina, NZZ, Tagesanzeiger, Bund, Berner Zeitung, l’Hébdo, Saemann). Viele der Fotografien Heini Stuckis entstanden nicht nur in der Schweiz, sondern auch auf Reisen im Ausland, so etwa in Wales (1974), Honfleur, Jerusalem, Marrakesch, Dublin, Sarajevo (1998) und Cemboing.
Neben der fotografischen Tätigkeit arbeitete Heini Stucki auch als Waldarbeiter sowie als Lehrer. In Erlach unterrichtete er an der Jolimont-Schule als Foto- und Naturkundelehrer, erstmals 1974, danach erneut zwischen 1977 und 1980. Zwischen 1981 und 1997 leitetet er Fotokurse am Werkjahr Biel und ab 1987 an der Schule für Gestaltung in Biel. Weiter unterrichtete er in Gruppen Autodidaktischer Fotograf*innen (GAF) und an der Fotoklasse Zürich.
   
Schaffensbeschrieb Heini Stucki gehört zu den wichtigsten Schweizer Fotografen seiner Generation. Mit seiner Bildgestaltung, der weitgehenden Beschränkung auf Schwarzweiss-Fotografie, der Themenwahl und einer kultur- und gesellschaftskritischen Haltung reiht er sich in die Tradition der grossen Schweizer Pressefotografie ein. Zentral sind die Menschen und ihr Alltag, weiter auch die Bedrohung und Zerstörung von Natur und Siedlungsräumen. Heini Stucki erfuhr früh Aufmerksamkeit und Anerkennung in seiner Heimatregion, dem Berner Seeland, dem Kanton Bern sowie der ganzen Schweiz. Ausgangspunkt und zentrales Merkmal von Heini Stuckis Schaffen ist die Beschäftigung mit der ländlichen, dörflichen Welt, die er mit Ortsbildern und Landschaften, vor allem aber mit eindringlichen Porträts und Alltagssituationen darstellt. Die ersten Fotos dieser Art entstanden in seinem Heimatdorf Ins. Weitere Serien befassen sich mit Büren (1983), Tschugg (1991), Seedorf (1998), Aarberg (1999), Rheinfelden (1999), Murten (2002) und Biel (2007). Ohne Anpassungen in Bildsprache und Herangehensweise gelangen ihm auch Auftragsarbeiten für Unternehmen sowie öffentliche Institutionen und Verwaltungen. Heini Stucki interessiert sich auch für Geschichte und Urgeschichte und engagiert sich mit seiner Fotografie aktiv für natürliche Lebensräume und deren Erhaltung.
   
Auszeichnungen und Stipendien 1984, Eidgenössisches Stipendium für angewandte Kunst.
1984, Stadt Biel, Anderfuhren Stipendium.
1989, Kanton Bern, Fotopreis.
1993, Stadt Biel, Kulturpreis.
1993, Art Directors Club Schweiz, Auszeichnung.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Documenta Natura ,   Institution: ETH-Bibliothek, Bildarchiv
Triennale internationale de la photographie ,   Institution: Musée d'art et d'histoire
Wässermatten ,   Institution: Stadt Langenthal
   
Primärliteratur Stucki, Heini: Menschen aus meinem Dorf. Aufnahmen aus Ins, Kanton Bern, in: Du, Zürich, Conzett & Huber 1973, 33. Jahrgang, Juni, S.432–441.
Du - Kulturelle Monatsschrift. Amerikanische Volkskunst im Shelburne Museum, Zürich, Conzett & Huber 1973, Nr. 388, Juni.
Schweizerische Stiftung für die Photographie: Junge Schweizer Photographen. Reportagen, Konzepte, Experimente, Zürich 1981.
Stucki, Heini: Albert Anker. Photos von Heini Stucki, Ins 1981.
Stucki, Heini: Fotografie 83, Wien 1983.
Lechner, Gerald: Leben im Bürenamt. 125 Jahre Spar- und Leihkasse des Amtsbezirks Büren 1858-1983, Büren 1983.
Moser, Andreas et al. (Hg.): 100 Jahre Bank in Ins 1883-1983, Ins 1983.
Neumann, Nicolaus; Fabian, Rainer: Die Schönen Geschöpfe. Tierfotografie zwischen Abenteuer und Wissenschaft, Hamburg 1985.
Killer, Peter: Zwei Expeditionen an den Rottalgletscher, Olten 1985.
Stucki, Heini: Waldbegehung, in: Dickenbännli. Aktionskunstwerk in Olten, Solothurn 1985.
Stucki, Heini: Ein Beizengespräch aus Ins, in: Witzwil oder ein Unterfangen ohne Ende, Solothurn 1985.
Kommission für Kunst und Architektur des Kantons Bern (Hg.): Dokumentation. Kunst am Bau. Anstalten Witzwil BE, Witzwil 1986.
Kunstkommission der Stadt Biel (Hg.): Biennimago. Kunstsammlungen suchen ein Kunsthaus, Biel/Bienne, s.n. 1986.
Dreier, Daniel (Hg.): Schweizer Impressionen. Ballades photographiques, Münsingen-Bern, Fischer 1987.
Papilloud, Jean-Henry (Hg.): Le Valais et vous. Das Wallis und Sie, Martigny, Centre Valaisan du Film 1990.
Stucki, Heini: Die GAF - 1983 in Zürich gegründet - ein Lernmodell - sieben Gruppen in sieben Jahren, Zürich 1990.
Favrod, Charles-Henri et al.: Voir la Suisse autrement, Die Schweiz anders sehen, Un altro sguardo sulla Svizzera, Vesair la Svizra en moda diversa, Bern, Benteli 1991.
Gross, Eduard: Die Sammlung Hans Iseli in Lüscherz, Bern 1991.
Stucki, Heini; Hofer, Ursula: Tschugg, Tschugg 1991.
Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (Hg.): SRG und Kultur. Eine Dokumentation, Bern 1992.
The Coordinating Committee for the Presence of Switzerland Abroad: Switzerland Through the Eyes of Others, Zürich 1992.
Dunning, Cynthia; Hafner, Albert: Gesichter und Ur-Geschichten. Archäologische Privatsammlungen aus dem Seeland, Biel 1993.
Dietiker Switzerland SA (Hg.): Dietiker Switzerland, Stein am Rhein 1993.
Stucki, Heini: SBB CFF FFS '93. Rapport de Gestion, Bern 1994.
Zentralverband schweizerischer Milchproduzenten (ZVSM): Das Milchbuch. Reportagen, Stimmungen, Rezepte, Bern 1994.
Schindler, Annette (Hg.): Ueli Torgler, Glarus 1994.
Stucki, Heini: Dürrenmatts Neuenburger Labyrinth, in: Friedrich Dürrenmatt. Schriftsteller und Maler, Bern, Zürich 1994.
Meier, Gerhard; Morlang, Werner: Das dunkle Fest des Lebens. Amrainer Gespräche, Köln/Basel 1995.
Stucki, Heini; Grünig, Maurice: Bibliotheksmenschen, Les rats de bibliothèque, fotografiert von/photographiés par Maurice Grünig, Heini Stucki, Bern 1995.
Schweizerisches Bundesamt für Statistik: Strukturerhebung der Schweizerischen Volkszählung 2000, Bern 1997.
Sigg, Oswald: La Suisse politique, Zürich 1997.
Gemeinde Seedorf (Hg.): Ein Heimatbuch, Seedorf 1998.
Einwohnergemeinde Aarberg (Hg.): Aarberg. Porträt einer Kleinstadt, Murten 1999.
Binggeli, Valentin: Die Wässermatten des Oberaargaus. Subalpine Bewässerungskulturen im zentralen schweizerischen Mittelland, Langenthal, Herzogenbuchsee, Jahrbuch-Vereinigung Oberaargau 1999.
Degen, Peter et al.: Rheinfelden. Annäherungen an eine Stadt, Zürich 1999.
Schindler, Anna; Reichenau, Christoph: Zahlen bitte! Kulturbericht des Bundesamtes für Kultur (BAK) 1999. Reden wir über eine schweizerische Kulturpolitik, Bern 1999.
Rubli, Markus F.: Murten. Gegenwart und Vergangenheit, Murten, Licorne 2002.
Althaus, Peter F.: Walter Arnold Steffen, Zürich 2002.
Aschwanden, Stefan: Werte, Identitäten, Bildwelten. Ein fotografisches Spuren suchen in der Innerschweiz, Bern, Verlag X-Time 2002.
Du - Die Zeitschrift der Kultur. Wildnis. Letzte freie Plätze, Zürich, TA-Media 2002, Nr. 5, Mai.
Bieger-Hänggi, Josef: Rencontres. Sept histoires à méditer, Lausanne 2003.
Papilloud, Jean-Henry (Hg.): Enquête photographique en Valais, 1989-2005, Martigny, Champ visuel 2005.
Gaberell, Daniel (Hg.): Biel, Bienne. Neue Horizonte, bekannte Traditionen, Bern 2007.
Stucki, Heini: Ins. Es war einmal ein Dorf, Bern 2009.
Joye-Cagnard, Hélène; Kohler, Catherine et al.: Bande à part, Biel/Bienne, Journées photographiques de Bienne / Bieler Fototage 2009.
Stucki, Heini: Wasserskorpion und Riemenzunge. Artenvielfalt und Landschaft im Seeland, Bern, Kulturbuchverlag Herausgeber.ch 2011.
Killer, Peter: Kunstmuseum Olten. Ankäufe, Schenkungen, Dauerleihgaben 1983-1992, Olten o. J.
Dorfverein Ins (Hg.): Eisser Chronik 1977, Ins o.A.
Stucki, Heini: Ein Tag im Leben des Baumes Jwan Sauergrauowitsch, in: Eisser Chronik 1977, Ins o.J., 51-52.
   
Sekundärliteratur Photographies, in: Intervalles. Revues culturelles du Jura bernois et de Bienne, Bienne 1985, p. 84-85.
Stucki, Heini, in: Sikart, 2020, Stand Mai 2020, www.sikart.ch/kuenstlerinnen.aspx?id=4020167 .
Beglinger, Caroline: Heini Stucki. Ein Seeländer Fotograf, in: Seebutz, Biel 2007, 29-30.
Borter, Beat: Die Kunst der exakten Phantasie [Dokumentarfilm, 70min.], Biel, ojalá-film 2006.
Fasnacht, Peter: «Zeiten vergehen, das Bild bleibt bestehen...». Auf Spurensuche in der Bieler Fotografie-Geschichte: Porträtfotografinnen und -fotografen und ihre Ateliers, in: Bieler Jahrbuch 2005, Biel/Bienne 2006, S. 20-46.
Favrod, Charles-Henri: Heini Stucki, Lausanne 1987.
Fondation Suisse pour la photographie (Hg.): La photographie en Suisse. 1840 à nos jours, Bern, Benteli 1992.
Gramaccini, Norberto; Krethlow, Michael; Wagner, Jobst (Hg.): Berner Almanach. Band 7: Fotografie, Bern, Stämpfli 2019.
Journées photographiques de Bienne / Bieler Fototage (Hg.): 1997-2001, Une aventure photographique / 1997-2001, Ein fotografisches Abenteuer, Biel/Bienne, Journées photographiques de Bienne / Bieler Fototage 2001.
Kaiser, Peter; Meyer, Cornelia (Hg.): Fotografie der Gegenwart am Jurasüdfuss, Olten, Historisches Museum Olten 2011.
Kantonale Kommission für Foto und Film (Hg.): Fotografen aus dem Kanton Bern, Bern 1983.
Killer, Peter: Wo die Eisenwege sich kreuzen. Mario del Curto und Heini Stucki, Olten, Kunstmuseum 1989.
Killer, Peter: Wässermatten. Heini Stucki, Martin Ziegelmüller, Langenthal 1995.
Luks, Georges: Laudatio für Heini Stucki, in: Bieler Jahrbuch, Annales biennoises, Biel 1993.
Pfrunder, Peter (Hg.): Seitenblicke. Die Schweiz 1848 bis 1998. Eine Photochronik, Zürich, Offizin 1998.
Photoforum PasquArt Biel (Hg.): Heini Stucki. 1969-1999, Bern 2000.
Schürpf, Markus: Ein Kulturgut im Dilemma. Über die Situation historischer Fotografien im Kanton Bern, in: Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde, 65. Jg. 2003, Heft 4, S. 151-201.
Schürpf, Markus: Fotografie in Langenthal. 1857–1998, Langenthal, Merkur 1998.
Schweizerische Stiftung für die Photographie (Hg.): Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, Bern, Benteli 1992.
Siegfried, Francis: Photographes, in: Intervalles. Revue culturelle du Jura bernois et de Bienne, Bienne 2002, No 63, p. 58-59.
Sütterlin, Georg: Stucki, Heini, in: Fotostiftung Schweiz, Index der FotografInnen, Stand Mai 2020, www.fotostiftung.ch/de/nc/index-der-fotografinnen/ .
Triennale internationale de la photographie; Musée d'Art et d'Histoire Fribourg (Hg.): 3ème Triennale Internationale de la photographie TIP (Cat.), Fribourg, Fragnière SA 1981.
Zahn, Uwe: Nidau. Photos von/de Heini Stucki, Nidau 1988.
   
Einzelausstellungen 1974, Biel/Bienne, Kunstkeller des Kunstvereins, Heini Stucki.
1975, Bern, Kunstkeller, Heini Stucki.
1975, Vinelz, Galerie Vinelz, Zerstörung der Landschaft - Zerstörung der Seele.
1976, Bern, Galerie Dorothee Freiburghaus, Heini Stucki.
1978, Bern, Galerie Dorothee Freiburghaus, Heini Stucki.
1978, Ins, Galerie Mühlegässchen, Auf der Suche nach dem verlorenen Dorf.
1979, Neuchâtel, Centre culturel, Heini Stucki.
1981, Nidau, Photogalerie 11, Heini Stucki.
1981, Zürich, Nikon Galerie, Heini Stucki. Ins - Bilder eines Dorfes.
1982, Solothurn, Galerie Schmiedengasse, Heini Stucki.
1983, Wien, Stadthaus, Fotografie 83.
1984, Bern, Abbruchgalerie, Heini Stucki.
1986, Biel/Bienne, Photoforum Pasquart, Heini Stucki. Zu Fuss von Ins zum Creux-du-Van (mit Mario del Curto).
1987, Lausanne, Musée de l'Elysée, Heini Stucki.
1988, Paris, Centre Culturel Suisse, Heini Stucki.
1988, Reims, Mai de la Photo.
1989, Bern, Foto Galerie, Heini Stucki.
1992, Bern, Schweizerisches Literaturarchiv, Dürrenmatts Neuenburger Labyrinth.
1992, Zürich, Galerie Closer Up, Heini Stucki.
1993, Biel/Bienne, Museum Schwab, Gesichter und Urgeschichten.
1993, Luzern, Medienausbildungszentrum, Wo Radio und TV empfangen werden.
1995, Bern, Schweizerische Landesbibliothek, Les rats de bibliothèque - Bibliotheksmenschen. Ausstellung zu 150 Jahren Landesbibliothek.
1996, Kladno, Porada Mala Galerie sporitelny, Kreise.
1997, Horazdovice, Schweizertage.
1998, Siselen, Galerie 25, Heini Stucki.
1998, Sutz, Hommage aux Lacustres.
2000, Biel/Bienne, Photoforum Pasquart, Heini Stucki. Indianerland.
2001, Biel/Bienne, Gewölbegalerie (im Rahmen der Bieler Fototage), Heini Stucki.
2003, Biel/Bienne, Gewölbegalerie, Heini Stucki. Fotografien, Installation im Ehgraben.
2006, Biel/Bienne, Gewölbegalerie, Aus dem Archiv.
2009, Bern, Raum am Breitenrainplatz, Menschen.
2014, Biel/Bienne, Gewölbegalerie, Heini Stucki.
2019, Bern, Druckatelier - Galerie Tom Blaess, Heini Stucki. Gumprints.
   
Gruppenausstellungen 1980, Hauterive, Galerie 2016, Photographies à cœur au vert.
1981, Fribourg, Musée d'art et d'histoire, 3ème Triennale Internationale de la Photographie TIP.
1981, Zürich, Kunsthaus, Junge Schweizer Fotografen. Reportagen, Konzepte, Experimente.
1983, Bern, Berner Galerie, Berner Fotografen.
1984, Bern, Kornhaus, Eidgenössisches Stipendium für angewandte Kunst.
1985, Zürich, Nikon Foto Galerie, Von der Poesie der Realität und der Realität der Poesie.
1985, Zürich, Nikon Foto Galerie, Man gave Names to All the Animals.
1988, Lausanne, Musée de l'Elysée, La grande chambre Polaroïd.
1988, Olten, Kunstmuseum, Wo die Eisenwege sich kreuzen.
1990, Martigny, Visp, Centre Valaisan du Film, Schützenlaube, Le Valais et vous. Das Wallis und Sie.
1991, Biel/Bienne, Photoforum Pasquart, Nacht Galerie nocturne [Open-air Fotoprojektion].
1991, Lausanne, Musée de l'Elysée, Nouveaux itinéraires. Voir la Suisse autrement.
1995, Langenthal, Kunsthaus, Wässermatten.
1997, Erlach, Galerie Steiner, Sieben Bäume. Sieben Künstler.
1997, Siselen, Galerie 25, Seeland - Sehland.
1998, Schwyz, Forum der Schweizer Geschichte, Schweizerisches Landesmuseum, Seitenblicke. Die Schweiz 1848 bis 1998. Eine Photochronik (Wanderausstellung).
1999, Emmental (Wanderausstellung, 1999–2003).
1999, Bern, Kunstkeller, Photographie.
2001, Altdorf, Haus für Kunst Uri, Bergland.
2001, Biel/Bienne, Bieler Fototage. Journées photographiques de Bienne, Landschaft(en)/die Natur der Dinge, Paysage(s)/la nature des choses.
2006, Biel/Bienne, Photoforum Pasquart, UFO. Ein unsichtbares Phänomen und seine Bilder.
2006, Zürich, Shedhalle, WOZblicke. 25 Jahre WOZ.
2008, Biel/Bienne, Stadtkirche, Welt auf Rädern.
2009, Biel/Bienne, Bieler Fototage. Journées photographiques de Bienne, Bande à part.
2011, Olten, Historisches Museum, Fotografie der Gegenwart am Jurasüdfuss.
2018, Biel/Bienne, Alte Krone, Erosion.
2020, Bern, Druckatelier - Galerie Tom Blaess, 30 Jahre Atelier Tom Blaess - Jubiläumsausstellung.
2020, Zürich, Photobastei, SPV-ASPP.
2021, Biel/Bienne, Visarte, Au joli mois de mai.
2022, Bern, Druckatelier - Galerie Tom Blaess, Filip Haag, Cécile Wick, Kotscha Reist, Minna Resnick, Heini Stucki, Tim Fite.
   
Gruppenausstellungen 1976, WWF, Mord im Grossen Moos (Wanderausstellung).
   
AutorIn Lucia Bühler, Markus Schürpf, Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 12.05.2022