FotografIn

 
Name, Vorname Moser-Charlottenfels, Henri   
Moser, Henri   
Moser, Georg Heinrich   
13.05.1844 St. Petersburg RUS - 15.07.1923 Vevey VD
   
GND 119064154
   
Heimatort Schaffhausen SH, Neuhausen SH
   
Beruf Diplomat
   
Fotografengattungen Amateurfotograf, Wissenschaftler, Sammler
   
Bildgattungen Personen, Architektur, Landschaft, Ethnologie, Reise
   
Arbeitsort(e) Paris FRA um 1868 - 1923
Turkestan KAZ
   
Umfeld Mitglied und Ehrenmitglied Mittelschweizerische Geographisch-Commercielle Gesellschaft.
   
Werdegang Henri Moser-Charlottenfels kam am 13.5.1844 als viertes Kind von Heinrich Moser und Charlotte Mayu in St. Petersburg zur Welt. Sein Vater wanderte bereits 1827 von Schaffhausen nach Russland aus und erwarb dort als Uhrenmacher und Uhrenhändler ein grosses Vermögen. 1848 kehrte die Familie nach Schaffhausen zurück.
Henri sollte sich in das Geschäft seines Vaters einarbeiten. 1867 führten jedoch die anhaltenden Meinungsverschiedenheiten zwischen Vater und Sohn zum Bruch. In der Folge trat Henri aus dem Unternehmen des Vaters aus und begab sich auf Forschungsexpedition nach Zentralasien. Er versuchte sich unter anderem mit dem Import von Seidenraupeneiern und als Pferdedresseur selbständig zu machen. 1892 trat Henri Moser in den diplomatischen Dienst ein. Er wurde österreichischer Repräsentant für die Provinzen Bosnien und Herzegovina.
Am 15. Juli 1923 starb Henri Moser-Charlottenfels in Vevey an einer Lungenentzündung.
   
Schaffensbeschrieb Bekanntheit erlangte Henri Moser mit seinem 1888 erschienen Werk «Durch Central-Asien» und seiner umfangreichen orientalischen Sammlung, welche er 1914 dem Historischen Museum Bern stiftete. Von seinen vier Zentralasienreisen brachte Henri Moser zahlreiche Photographien mit nach Hause. Die Aufnahmen dokumentieren vorwiegend die zentralasiatischen Verhältnisse nach der russischen Okkupation. Neben Stadt- und Landschaftsansichten, finden sich in seinem Nachlass zahlreiche Personenaufnahmen.
Sein Lebensmotto entnahm er einem Vers des persischen Dichters Sheikh Sadi und steht symbolisch für sein Werk. Es lautete: «Unser Zweck ist es, etwas zu leisten, was uns überlebt.»
   
Primärliteratur Moser, Henri: A travers l'Asie centrale, Paris 1885.
Moser, Henri: Catalogues des Collections ethnologique de l'Asie centrale, Genève 1886.
Moser, Henri: Durch Central-Asien, Leipzig 1888.
Moser, Henri: L'irrigation en Asie Centrale. Etude géographique et économique par Henri Moser, Paris 1894.
Moser, Henri: Bosnie-Herzégovine. Une oeuvre de colonisation pacifique dans les Balkans, Paris 1896.
Moser, Henri: Sammlung Henri Moser-Charlottenfels. Orientalische Waffen und Rüstungen, Leipzig 1912.
   
Sekundärliteratur Balsiger, Roger N./ Kläy, Ernst J.: Bei Schah Emir und Khan. Henri Moser Charlottenfels 1844-1923, Schaffhausen 1992.
Balsiger, Roger N.: Referat über die Familienzweige anlässlich des Treffens der Nachkommen aus dem Stamme Heinrich Mosers in Schaffhausen und auf Charlottenfels am 8. September 1990, 1990.
Demole, Eugène: Les collections orientales de Henri Moser à Charlottenfels, Genève , Extrait de la Revues Suisse de numismatique t. XVll. 1911.
Hauptmann, William: Moser-Charlottenfels, Henri, in: Historisches Lexikon der Schweiz HLS - Dictionnaire historique de la Suisse DHS - Dizionario storico della Svizzera DSS, 2011, Stand Oktober 2014, www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D27752.php .
Kläy, Ernst J.: Unser Ziel ist es, ein Werk zu schaffen, das uns überlebt. Zum wechselvollen Schicksal der Orientalischen Sammlung Henri Moser Charlottenfels, in: Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde, 1994, 3/1994 (56. Jg.), 335 – 358.
Kläy, Ernst J.: Orientalische Sammlung Henri Moser Charlottenfels, Bern 1991.
Kläy, Ernst J.: Schaffhausen. Samarkand. Bern. Henri Moser und seine fast vergessene orientalische Sammlung, in: Schweiz - Suisse - Svizzera, 1987, 2/1987 (60. Jg.), 32 - 39.
Lichtenhahn, Paul: Dr. h.c. Henri Moser Charlottenfels. Zu seinem 100. Geburtstag, Schaffhausen 1944.
Moser, Marguerite: Une vie - Henri Moser Charlottenfels, Lausanne/Genève/Neuchatel 1929.
Moser, Mentona: Ich habe gelebt (mit einem Nachwort von Roger N. Balsiger), Zürich 1986.
Nüesch, Jakob: Vortrag über die Reise des Herrn Heinrich Moser aus Schaffhausen in Zentralasien, Bern 1884.
Pfaff, Adam: Heinrich Moser. Ein Lebensbild, Schaffhausen 1875.
Pfaff, Robert: Henri Moser - Abenteurer, Sammler und Grandseigneur, in: Schaffhauser Magazin, Schaffhausen 1987, 4/1987, 67 – 73.
Pfaff, Robert: Henri Moser-Charlottenfels und seine Orientalische Sammlung, in: Schaffhauser Beiträge zur Geschichte, Schaffhausen 1985, 62/1985, 117 – 156.
Schib, Karl (Bearb.): Heinrich Moser. Briefe in Auswahl, Neuhausen am Rheinfall 1972.
Schürpf, Markus (Hg.): Fernschau. Global. Ein Fotomuseum erklärt die Welt (1885-1905), Baden, Hier und Jetzt 2006.
Schweizerische Ethnologische Gesellschaft (Hg.): L'objectif subjectif. Collections de photographies ethno-historiques en Suisse. Das subjektive Objektiv. Sammlungen historisch-ethnographischer Photographien in der Schweiz, Bern, SEG 1997.
Seiterle, Gérard: Moser, Henri, in: Allgemeine geschichtsforschende Gesellschaft der Schweiz (Hg.): Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz, Neuenburg 1929, Bd. 5, 656.
Zeller, Rudolf: Die orientalische Sammlung Henri Moser-Charlottenfels, Bern 1955.
   
Gruppenausstellungen 2006, Aarau, Forum Schlossplatz, Fernschau. Global. Ein Fotomuseum erklärt die Welt (1885-1905).
   
AutorIn Daniel Hofstetter
   
Letzte Aktualisierung 01.03.2018