FotografIn

 
Name, Vorname Schlachter, René   
Schlachter, René Teo   
26.02.1933
   
Heimatort Zürich ZH
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Arbeitsort(e) Kopenhagen DNK 1954 - 1956
Ostermundigen BE 1956 - 1961
New York USA 1961 - 1969
Delft NLD 1961 - 1969
Biel/Bienne BE 1969 -
   
Umfeld Lehre bei John Eggert ( Photographisches Institut der ETH Zürich).
Mitarbeiter bei Foto-Kino AG und Perrot AG.
Mitglied Schweizerischer Photographen Verband (SPhV) (1985–1993, 1985–86 und 1989–1993 Präsident).
   
Werdegang Nach der Lehre am Photographischen Institut der ETH Zürich bei John Eggert weilte René Schlachter von 1954 bis 1956 in Kopenhagen und war dort bei der Nordisk Films A/S als Assistent des technischen Leiters tätig. Ab 1956 war er selber technischer Leiter der grafischen Produkte bei der Foto-Kino AG Bern, wo er ab 1957 bis 1961 die Farblaboratorien betreute. 1961 verliess er die Schweiz und trat bei der Ansco (Dvision der General Anilin and Film Corporation) in New York die Stelle eines technischen Beraters an. Er betreute dort u. a. das Marketing von grafischen Produkten und Röntgenfilmen und stand weltweit im Kontakt mit Farblabors. Die gleiche Funktion übte er bei der Gafcorp in Holland für Europa aus.
1969 kehrte René Schlachter in die Schweiz zurück und übernahm die Leitung der Perrot AG in Biel. 1984 verliess er diese Stelle, machte sich als Fotograf selbständig und übernahm Aufgaben beim Schweizerischen Photographenverband. Bei der «Photorundschau» war er Redaktor, beim Verband Geschäftsführer und Präsident. Weiter initiierte er das Foto Marketing Kollegium (FOMAK), gab dessen Organ «Reflexe» heraus und wirkte als Fachlehrer für Fototechnik.
Während seiner Karriere war René Schlachter an zahlreichen Ausstellungen und Publikationen beteiligt und lieferte Beiträge an Fachzeitschriften.
Unter dem Künstlernamen «téo» betätigt sich René Schlachter auch in den Fächern Design und Malerei.
   
AutorIn Markus Schürpf
   
Letzte Aktualisierung 05.12.2016