FotografIn

 
Name, Vorname Boner, Alice   
22.07.1889 Legnano ITA - 13.04.1981 Zürich ZH
   
GND 119150336
   
Heimatort Chur, Malans GR
   
Beruf Bildhauerin, Malerin, Indologin, Kunsthistorikerin, Sammlerin
   
Fotografengattungen Fotografin
   
Bildgattungen Personen, Architektur, Ethnologie, Kunst, Reise
   
Arbeitsort(e) Marokko MAR 1926 - 1928
Tunesien TUN 1926 - 1928
Indien IND 1936 - 1981
   
Umfeld Zusammenarbeit mit Raymond Burnier und Alfred Würfel.
Bekannt mit Ella Maillart.
   
Werdegang Alice Boner befasste sich schon früh mit der bildenden Kunst und studierte Malerei und Bildhauerei, zunächst in Brüssel und München, anschliessend bei Carl Burckhardt in Basel. 1916 fand ihre erste grössere Skulpturen-Ausstellung im Kunsthaus Zürich statt. Nach ihrem Studium und Jahren der selbstständigen Arbeit reiste sie zwischen 1926 und 1928 nach Nordafrika, Marokko und Tunesien, immer auf der Suche nach einem weniger sophistischen Lebensstil. Diesen fand sie jedoch erst später in Indien, wohin sie 1930 durch die Bekanntschaft mit dem Tänzer Uday Shankar gelangte. Während fünf Jahren leitete sie schliesslich dessen Tanztruppe. Diese Zeitspanne ist in ihrem Nachlass fotografisch gut dokumentiert.
1936 entschloss sich Alice Boner, nach Indien auszuwandern und sich wieder ihrer künstlerischen Arbeit zu widmen. Die vermehrte Beschäftigung mit den religiös-philosophischen Vorstellungen Indiens schlug sich in ihren fotografischen Aufnahmen wie auch in ihrem zeichnerischen Werk nieder. Die hinduistische Bildtradition in Form plastischer Kunstwerke faszinierte sie so sehr, dass sie eine wissenschaftlich basierte Theorie der Kompositionsprinzipien hinduistischer Skulpturen erarbeitete. Ihre Fotografien stellten dabei ein wichtiges Arbeitsmittel dar.
Zum Bekannten- und Wirkungskreis von Alice Boner gehörten: Georgette Boner, Juliet Brown und Uday Shankar. Sie war Mitglied der Gesellschaft Schweizerischer Malerinnen und Maler.
   
Schaffensbeschrieb Das Werk von Alice Boner ist vielfältig. Anfänglich auf die Bildhauerei konzentriert, wandte sie sich später mehr und mehr der Malerei zu. Die Fotografie spielte dabei immer eine entscheidende Rolle. Mit der Kamera hielt Alice Boner die Welt um sich herum fest und verarbeitete diese Eindrücke basierend auf ihren Aufnahmen in zahlreiche naturgetreue Skizzen, Skulpturen und Malereien.
Ihre Fotografien zeigen neben Alltagszenen bekannte Persönlichkeiten wie Uday und Ravi Shankar oder die Mitglieder der Shankar-Truppe, die Tänzerin Shanta Rao, Politiker und Gelehrte wie Rabindranath Tagore, Bhagavan Das und Nehru Jawaharlal und viele andere mehr.
   
Auszeichnungen und Stipendien 1969 Universität Zürich, Ehrendoktor.
1974 Padma Bushan (Lotusorden), durch den indischen Präsidenten.
   
Bestände (Name, Zeitraum) Alice Boner (Nachlass),   Institution: Museum Rietberg
   
Primärliteratur Boner, Alice: Principles of Composition in Hindu Sculpture. Cave Temple Period, Leiden 1962.
Boner, Alice; Sadasiva Rath Sarma: Silpa Prakasa. Medieval Orissan Sanskrit Text on Temple Architecture, Delhi 1966.
Boner, Alice; Sadasiva Rath Sarma; Rajendra Prasad Das: New Light on the Sun Temple of Konarka. Four Unpublished Manuscripts relating to Construction History and Ritual of this Temple, Varanasi 1972.
Boner, Alice; Rath Sarma, Sadasiva; Bäumer, Bettina: Vastusutra Upanisad. The Essence of Form in Sacred Art, Delhi 1982.
   
Sekundärliteratur Boner, Alice, in: Sikart, 2008, Stand Februar 2011, www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4002110&lng=de .
Boner, Georgette; Soni, Luitgard; Soni, Jayandra: Alice Boner. Indien, mein Indien. Tagebuch einer Reise, Zürich 1984.
Boner, Georgette; Soni, Luitgard; Soni, Jayandr: Alice Boner Diaries. India 1934-1967, Delhi 1993.
Boner, Georgette; Fischer, Eberhard: Alice Boner und die Kunst Indiens. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, Chur 1982.
Daniélou, Alain: Way to the Labyrinth. Memories of East and West, New York 1987.
Dosch, Leza: Boner, Alice, in: Historisches Lexikon der Schweiz HLS - Dictionnaire historique de la Suisse DHS - Dizionario storico della Svizzera DSS, 2004, Stand Oktober 2014, www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D44638.php .
Kuratli, Andrea; Beltz, Johannes: Alice Boner. A visionary artist and scholar across two continents, New Delhi, Rolli Books 2014.
Würfel, Alfred G. : India. My Karma. Alfred Würfel Remembers, New Delhi 2004.
   
Einzelausstellungen 2014, Mumbai, Chhatrapati Shivaji Maharaj Vastu Sangrahalaya Museum, Alice from Switzerland. A Visionary Artist and Scholar Across Two Continents.
2016, New Delhi, National Museum, Alice from Switzerland. A Visionary Artist and Scholar Across Two Continents.
2017, Zürich, Museum Rietberg, Alice Boner. Ein Leben für die Kunst.
   
Gruppenausstellungen 2015, Zürich, Museum Rietberg, Ein ungehobener Schatz - Einblicke ins Fotoarchiv.
   
AutorIn Andrea Kuratli
   
Letzte Aktualisierung 01.10.2018