FotografIn

 
Name, Vorname Gstöhl, Theo   
   
Beruf Fotograf, Journalist, Redaktor
   
Fotografengattungen Fotograf
   
Bildgattungen Reportage, Presse, Werbung
   
Arbeitsort(e) Chur GR um 1980 -
Trimmis GR
   
Umfeld Fotografierte u.a. für den Blick (SonntagsBlick, um 1983–1984).
Mitglied Schweizerischer Pressephotographen Verband (SPV).
   
Werdegang Theo Gstöhl absolvierte eine Schriftsetzerlehre und war danach als freier Mitarbeiter und Journalist für das «Bündner Tagblatt» tätig. Später arbeitete er als Redaktor bei der «Bündner Zeitung» in Chur sowie als Fotoreporter für den «SonntagsBlick». Ab 1987 war er als freischaffender Journalist und Fotograf tätig. Heute arbeitet er zudem als Bildredaktor bei der «Südostschweiz».
   
Bestände (Name, Zeitraum) Blick ,   Institution: Ringier Bildarchiv (Staatsarchiv des Kantons Aargau)
   
Primärliteratur Lardi, Elvezio; Monigatti, Dario et al.: Cronaca di un disastro - Nachts kam der Berg - Une vallée en danger. Val Poschiavo, 18/19-7-1987, Poschiavo, Tipografia Menghini 1987.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 17.08.2020