FotografIn

 
Name, Vorname Kälin, Franz sen.  
Foti Fränzel   
Kälin-Ochsner, Franz   
*18.12.1932
   
Fotografengattungen Fotograf, Fotofachhandel, Labor/Print
   
Bildgattungen Personen, Reportage, Porträt, Ortsbild, Architektur, Landschaft, Bergfotografie, Sport, Unfall/Katastrophe, Alltag, Dokumentation
   
Arbeitsort(e) Tavannes BE 1952 - 1954
Zürich ZH 1954 - 1959
Einsiedeln SZ 1959 - 1998
   
Umfeld Lehre bei Othmar Baur.
Mitarbeiter von Photo Pleyer (1954–1959).
Lehrmeister von Franz jun. Kälin und Paul Gabriel.
Zusammenarbeit mit Hermine Kälin-Ochsner.
Vorgänger von Franz jun. Kälin.

Verheiratet mit Hermine Kälin-Ochsner.
Vater von Franz jun. Kälin und Rita Kälin.
Patenkind von Wilhelmine Marthaler.
   
Werdegang Franz Kälin wollte die Lehre bei seiner Taufgotte Wilhelmine Marthaler machen. Diese starb jedoch kurz vor Lehrbeginn und so absolvierte er die Lehre von 1948 bis 1952 bei ihrem Nachfolger Othmar Baur. Nach der Rekrutenschule arbeitete Franz Kälin bis 1954 in Tavannes in einer Papeterie mit Fotoabteilung. Danach war er bis 1959 in Zürich für Photo Pleyer tätig. 1957 heiratete er Hermine Ochsner. 1959 machte er sich in Einsiedeln als Fotograf selbständig. Seine Frau Hermine arbeitete im Geschäft mit.
1998 übernahm sein Sohn Franz Kälin junior das Geschäft.
   
Schaffensbeschrieb Franz Kälin, genannt «Foti Fränzel», dokumentierte über Jahrzehnte den Alltag und die Entwicklung von Einsiedeln und der Region. Er hat zahlreiche kulturelle und sportliche Anlässe sowie Unwetter, Brände und sonstige Ereignisse dokumentiert. Zudem fotografierte er über längere Zeiträume das Ortsbild von Einsiedeln und hielt die Landschaft und die Bergwelt der Region in seinen Fotografien fest.
   
Primärliteratur Henggeler, Rudolf: Kleiner Führer durch das Kloster Einsiedeln, Einsiedeln, Karl Eberle-Bichler 1954.
Adressbuch des Kantons Schwyz 1969/1973, Schwyz, s.n. 1969/1973.
Bachmann, Karl; u.a. (Hg.): Konrad Mainberger 1899-1973, Einsiedeln, Verlag Schwyzer Nachrichten 1974.
Zingg, Thaddäus; u.a. (Hg.): Klosterkirche zu Allen Heiligen in der Au bei Einsiedeln. Am 4. Ostersonntag, den 5. Mai 1974 weihte Abt Dr. Georg Holzherr von Einsiedeln diese Kirche, Trachslau, Benediktinerinnenkloster in der Au 1974.
Adressbuch des Kantons Schwyz 1975/76, Schwyz, s.n. 1975.
Kälin, Wernerkarl: Grotzemühle. Einsiedler Mühlen. Jubiläumsschrift zum 300jährigen Bestehen der Grotzemühle Einsiedeln, 1686-1986, Einsiedeln 1986.
Werlen, Martin: Ihr stets dankbarer Bruder Meinrad Eugster, Einsiedeln, Vizepostulator Kloster Einsiedeln 1998.
Werlen, Martin: Ihr stets dankbarer Bruder Meinrad Eugster, Einsiedeln, Vizepostulator Kloster Einsiedeln 1998.
Kälin, Peter, u.a.: Das Einsiedler Welttheater. 23. Juni - 9. Sept 2000. Programmbuch, Einsiedeln, Welttheater-Gesellschaft Einsiedeln 2000.
   
Sekundärliteratur Bingisser, Susanna; Bingisser, Albert; Bisig, Urs; Gyr, Hans; Jäggi, P. Gregor; Schönbächler, Madeleine; Schönbächler, Patrick; Staub, Markus: Einsiedeln und seine Fotograf(i)en, Einsiedeln, Kulturverein Chärnehus 2018.
Kälin, Franz; Kälin, Benno: Foti Fränzel - Einsiedler Bildgeschichten aus 70 Jahren (Dokumentarfilm), Einsiedeln 2016.
Kränzle, Andreas; Meyerhans, Andreas; Mosca-Rau, Bettina (Hg.): Von guten Taten und goldenen Bullen. Geschichten aus Archiv und Musikbibliothek des Klosters Einsiedeln, Einsiedeln, Klosterarchiv Einsiedeln 2012.
   
Gruppenausstellungen 2018, Einsiedeln, Chärnehus, Einsiedeln und seine Fotograf(i)en.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 31.08.2020