FotografIn

Originalsprache: fr      Artikel vorhanden in: de 
 
Name, Vorname Bétant, Jacques   
*1940 Grenoble FRA
   
Fotografengattungen Fotograf, Fotofachlehrer
   
Bildgattungen Personen, Reportage, Porträt, Architektur, Industrie, Reproduktion, Werbung, Musik, Theater, Kunst
   
Arbeitsort(e) Lausanne VD 1965 -
Moyen-Orient um 1970 - um 1980
Vevey VD um 1980 - um 2000
   
Umfeld Vermutlich Lehre bei Gaston de Jongh (1962–1964).
Lehrmeister von René Zurcher (1985–1988).
Zusammenarbeit mit Gaël Bétant.
   
Werdegang Jacques Bétant absolvierte die Lehre vermutlich bei Gaston de Jongh in Lausanne (1962–1964) und war danach u.a. für die Expo64 tätig. Ab 1965 arbeitete er als selbständiger Fotograf. Zwischen 1970 und 1980 realisierte er verschiedene Reportagen im Mittleren Osten, beispielsweise am Berg Athos, im Iran und Irak sowie in Algerien und Afghanistan. Ab 1975 fotografierte er zudem im Auftrag der Fondation Aga Kahn in Pakistan, Jugoslawien, Israel und Jordanien.
Jacques Bétant unterrichtete ab 1980 an der Ecole romande d'arts et communication (eracom) und an der Fotoschule in Vevey, wo er auch als Prüfungsexperte tätig war. Ab 1992 führte er ein Atelier in Lausanne-Flon.
   
Primärliteratur Bétant, Jacques: Homepage, Stand November 2016, www.jacques-betant.com/ .
   
Sekundärliteratur Mottier, Jean-Pierre: Jacques Bétant, in: Le Jardin de la Photographie, Les acteurs 2019, 2019, consulté en août 2019, www.lejardindelaphotographie.ch/jacques_betant.html .
   
Gruppenausstellungen 2019, Bremblens-sur-Morges, Le Jardin de la Photographie, Cinquième Jardin de la Photographie.
   
AutorIn Marc Herren
   
Letzte Aktualisierung 13.08.2019